Europapokal - die möglichen Gegner der Eintracht

Ein Lostopf der UEFA Champions League

In Nyon

Europapokal - die möglichen Gegner der Eintracht

Die acht Viertelfinalisten der Champions League schauen heute gebannt nach Nyon. Dort wird das Viertelfinale ausgelost. Im Anschluss daran erfährt die Frankfurter Eintracht ihren Gegner in der Europa League.

Heute rollen (Liveticker) in der UEFA-Zentrale im schweizerischen Nyon die Loskugeln der Champions League. Die Runde der letzten acht Teams findet ohne deutsche Beteiligung statt.

Noch dabei sind:

  • FC Liverpool (England)
  • Manchester City (England)
  • Manchester United (England)
  • Tottenham Hotspur (England)
  • FC Barcelona (Spanien)
  • FC Porto (Portugal)
  • Juventus Turin (Italien)
  • Ajax Amsterdam (Niederlande)

Es gibt keine Einschränkungen bei der Auslosung, es kann also zu rein englischen Duellen kommen. Alle anderen Verbände haben nur noch ein Team im Wettbewerb.

Wer zuerst gezogen wird, hat im Hinspiel Heimrecht. Ausnahme: Manchester City und Manchester United dürfen nicht in der selben Woche zu Hause spielen. Die UEFA gab am Donnerstag bekannt, dass die Begegnung von Manchester United gedreht werden würde, wenn beide Klubs in der selben Woche ein Heimspiel zugelost bekämen. Grund: United schnitt in der Premier League schlechter ab als City.

Auch das Halbfinale wird schon ausgelost. Die Viertelfinal-Teilnehmer wissen dann schon, ob sie dort zunächst Heimrecht haben oder nicht. Auch das formelle Heimrecht für das Endspiel wird ausgelost.

Die weiteren Termine

Viertelfinale, Hinspiele: 9./10. April
Viertelfinale, Rückspiele: 16./17. April
Halbfinale, Hinspiele: 30. April/1. Mai
Halbfinale, Rückspiele: 7. Mai/8. Mai
Endspiel im Estadio Metropolitano, Madrid: 1. Juni

Auslosung Europa League ab 13 Uhr

Eintracht Frankfurt ist der einzige Bundesligist, der noch in einem europäischen Wettbewerb vertreten ist. Die Hessen schauen heute ebenfalls mit Spannung nach Nyon, denn ab 13 Uhr wird auch in der Europa League das Viertelfinale ausgelost. Als Gegner kommen infrage: FC Arsenal, FC Chelsea, Benfica Lissabon, FC Valencia, FC Villarreal, Slavia Prag, SSC Neapel.

Die Regularien gelten analog zur Champions League. Daher gibt es auch im kleineren Wettbewerb eine Ausnahme: Arsenal und Chelsea, die beiden Klubs aus London, dürfen nicht in der selben Woche zu Hause spielen.

Die weiteren Termine der Europa League:

Viertelfinale, Hinspiele: 11. April
Viertelfinale, Rückspiele: 18. April
Halbfinale, Hinspiele: 2. Mai
Halbfinale, Rückspiele: 9. Mai
Endspiel im Olympiastadion, Baku: 29. Mai

nch | Stand: 15.03.2019, 09:41

Darstellung: