Fortuna Köln kassiert späten Ausgleich

Dominik Ernst von Fortuna Köln

Fortuna Köln kassiert späten Ausgleich

Fortuna Köln hat gegen Hansa Rostock einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf der 3. Liga verpasst.

Mit dem 1:1 (1:0) bleiben die Kölner im hinteren Bereich der Tabelle hängen.

Fortuna verspielt Führung

Die Fortuna war schnell in Führung gegangen. In der 9. Minute köpfte Nico Brandenburger einen Eckball von rechts in Bedrängnis ins Tor.

Kurz nach der Pause wurde es eng für die Fortuna: Nach einer Kölner Ecke schalteten die Rostocker zum Gegenangriff. Dominik Ernst zog die Notbremse und sah die Rote Karte (49.).

Lange verteidigte die Fortuna den Vorsprung, dann aber traf Rostock kurz vor dem Ende doch noch zum Ausgleich: Der eingewechselte Pascal Breier zog im Strafraum mit dem rechten Fuß ab, Torwart Nikolai Rehnen konnte den Ball nicht mehr abwehren (87.).

Nun geht es nach Wehen

Durch das 1:1 machte die Fortuna zumindest einen kleinen Schritt nach vorne und steht nun vorerst auf Rang 14. Am kommenden Spieltag spielt Köln beim SV Wehen Wiesbaden, einem Aufstiegskandidaten.

nch | Stand: 07.04.2019, 15:02

Darstellung: