SV Meppen erkämpft sich einen Punkt bei 1860 München

1860 München - SV Meppen: Die Tore Verfügbar bis 04.10.2021

Fußball | 3. Liga

SV Meppen erkämpft sich einen Punkt bei 1860 München

Von Matthias Heidrich

Fußball-Drittligist SV Meppen hat sich am Sonnabend bei 1860 München einen Punkt erkämpft. Die Emsländer kamen gegen die "Löwen" zu einem 1:1 (1:1). Mit etwas mehr Zielstrebigkeit im Abschluss wäre für die Niedersachsen sogar noch mehr drin gewesen.

In einer von Beginn an temporeichen Partie waren zunächst vor allem die Gastgeber am Drücker. SVM-Keeper Erik Domaschke stand mehrfach im Mittelpunkt, rettete in der 15. Minute gegen Marcel Bär mit einem Reflex. Meppen zeigte sich abgebrüht und ging etwas unverhofft in Führung. Willi Evseev spielte einen wunderbaren Chipball in den Lauf von René Guder, der wiederum 1860-Torwart Marco Hiller mit einem Heber keine Chance ließ - 1:0 für die Emsländer (18.).

Spielstatistik TSV 1860 München - SV Meppen

7.Spieltag, 04.09.2021 14:00 Uhr

TSV 1860 München1
SV Meppen1

Tore:

  • 0:1 Guder (18.)
  • 1:1 Bär (40.)

TSV 1860 München: Hiller - Deichmann, Moll, Salger (86. N. Lang), Steinhart - Dressel - Lex (71. Biankadi), Neudecker, Tallig (46. Staude), Bär (86. Linsbichler) - Mölders
SV Meppen: Domaschke - Ballmert, Puttkammer, Bünning, Dombrowka - Käuper (74. Egerer), Blacha - Guder (74. Hemlein), Evseev (82. Al-Hazaimeh), Faßbender (74. L. Krüger) - Tankulic (87. Koruk)

Zuschauer: 6275

Die Münchner waren wütend und erzwangen noch vor der Pause den Ausgleich. Bär traf nach einer Ecke per Kopf zum 1:1 (40.). Trotzdem hätte Meppen mit einer Führung in die Kabine gehen können, wenn nicht müssen. Dieses Mal rettete allerdings Hiller mit einem starken Reflex gegen Luka Tankulic (45.). Der anschließende Versuch von Morgan Faßbender mit dem Hinterkopf trudelte am langen Pfosten vorbei.

Krüger scheitert kurz vor Schluss an Hiller

Nur 26 Sekunden nach Wiederanpfiff hatten die Meppener Glück, dass Sascha Mölders Lattentreffer vor der Torlinie aufprallte. Domaschke wäre machtlos gewesen. 1860 drückte auf den Siegtreffer, doch die Emsländer hatten Domaschke im Tor, der gegen Yannick Deichmann (48.) auf dem Posten war. Auch insgesamt boten die Gäste aus dem Norden in der Defensive eine gute Leistung. Vorne setzten sie immer wieder Nadelstiche und hatten durch Lukas Krüger kurz vor Schluss die Riesenchance zum Sieg (88.). Doch auch er scheiterte an Hiller im Tor der "Löwen".

Drei Punkte wären für den SVM möglich gewesen, aber auch mit dem einen stehen die Emsländer mit nunmehr elf Zählern aus sieben Saisonspielen gut da.

Dieses Thema im Programm:
Sport aktuell | 04.09.2021 | 17:25 Uhr

NDR | Stand: 04.09.2021, 16:16

Darstellung: