Aufstiegsspiel von Dynamo Dresden wird verschoben

Spielerkreis der Spieler von Dynamo Dresden

Fußball | 3. Liga

Aufstiegsspiel von Dynamo Dresden wird verschoben

Dynamo Dresden muss sein mögliches Aufstiegsspiel verschieben. Die für diesen Samstag geplante Partie gegen Türkgücü München wird aufgrund angekündigter "Querdenken"-Proteste um einen Tag nach hinten verlegt.

Kurz vor dem Aufstiegsfinale werden die Fans von Dynamo Dresden auf die Folter gespannt. Das für diesen Samstag (15. Mai) geplante Heimspiel gegen Türkgücü München wird um einen Tag nach hinten verschoben. Grund sind Sicherheitsbedenken, da für den Samstag eine "Querdenken"-Demo in Dresden angekündigt ist.

Sorge vor erhöhtem Konfliktpotenzial

Querdenken-Demo Dresden

Dynamo könnte mit einem Sieg gegen Türkgücü den Aufstieg in die 2. Bundesliga bereits vorzeitig perfekt machen. In den sozialen Netzwerken hatten Fans bereits angekündigt, ihr Team - mit Abstand und Masken - vor dem Stadion unterstützen zu wollen. Eine mögliche Aufstiegsfeier dürfte zudem von tausenden Anhängern in der Stadt begleitet werden. Die Initiative "Querdenken 351" hat ebenfalls für Samstag mehrere Versammlungen in Dresden für einige tausend Teilnehmer angemeldet. Die Stadt Dresden verbot die Veranstaltungen zwar. Allerdings war es auch in der Vergangenheit wiederholt vorgekommen, dass sich trotzdem zahlreiche Corona-Kritiker im Stadtgebiet aufhielten.

"Einzige geeignete, erforderliche und verhältnismäßige Maßnahme"

Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden

Aus Sicht der Polizeidirektion Dresden ist eine Spielverlegung "die einzige geeignete, erforderliche und verhältnismäßige Maßnahme, um eine die Infektionsgefahr katalysierende Verbindung zwischen der Fanszene der SG Dynamo Dresden und den Anhängern der Querdenken-Bewegung zu unterbinden", teilte die Polizeibehörde am Dienstag mit. Ein milderes Mittel zur Erreichung dieses Zieles stehe nicht zur Verfügung.

DFB stimmt Verlegung zu

Aufgrund von Erkenntnissen aus sozialen Netzwerken gehe man davon aus, dass die "Querdenker-Bewegung" die potenzielle Fanansammlung im Umfeld des Stadions als Anknüpfungspunkt für eigene demonstrative Aktionen nutzen wird. Die Partie wurde nun auf Sonntag (14 Uhr) im Rudolf-Harbig-Stadion verlegt. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat der Verlegung bereits zugestimmt.

---
red/dpa

MDR | Stand: 12.05.2021, 11:02

Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Bayern München3478
2.RB Leipzig3465
3.Bor. Dortmund3464
4.VfL Wolfsburg3461
5.Eintr. Frankfurt3460
6.Bayer Leverkusen3452
 ...  
13.FC Augsburg3436
14.Hertha BSC3435
15.Arm. Bielefeld3435
16.1. FC Köln3433
17.Werder Bremen3431
18.FC Schalke 043416
Darstellung: