KFC Uerdingen - Aufstieg im Visier

KFC Uerdingen - Aufstieg im Visier

Von Olaf Jansen

  • KFC Uerdingen will Adriano Grimaldi verpflichten
  • Sponsor Mikhail Ponomarev bietet 600.000 Euro Ablöse
  • Stürmer Lucas Musculus darf gehen

Wenn der KFC Uerdingen am 27. Januar die Würzburger Kickers zum Rückrunden-Auftakt der Dritten Liga empfängt, werden die Krefelder das vermutlich mit einem neuen Top-Stürmer in ihren Reihen tun: Klub-Präsident und -Sponsor Mikhail Ponomarev will noch einmal tief in die Tasche greifen und Adriano Grimaldi von 1860 München verpflichten.

Rund 600.000 Euro soll der finanzstarke Mäzen der Uerdinger geboten haben, damit sein Wunsch-Stürmer schon jetzt im Winter den Klub wechseln kann. Sicherlich ein attraktives Angebot, das die Sechziger kaum werden ablehnen können. Denn im Gegensatz zu Uerdingen ist der Aufstiegszug für die Löwen in diesem Jahr wohl bereits abgefahren.

Karlsruhe und Osnabrück sind in Reichweite

Uerdingen hingegen hat als aktuell Drittplatzierter gute Karten, könnte auch die aktuell noch vor ihnen platzierten Karlsruher und Osnabrücker noch abfangen. Und damit direkt - ohne den Umweg Relegation - aufsteigen.

Wie konkret das "unmoralische Angebot" aus Krefeld ist, deutete 1860-Sportchef Günther Gorenzel in der Münchner "TZ" an: "Grimaldi hat uns gegenüber bekräftig, dass er wechseln will." Schon im vergangenen Sommer hätten die Uedringer Grimaldi gern gehabt, damals entschied sich der 27-Jährige aber für einen Wechsel von Preußen Münster zu 1860.

Grimaldi - ein erfahrener Torjäger

Grimaldi wechselte im Januar 2016 vom 1. FC Heidenheim nach Münster. In 74 Pflichtspielen erzielte er 30 Tore für die Preußen, in der abgelaufenen Spielzeit waren es 15 Treffer in 32 Begegnungen. Insgesamt hat der 27-jährige Grimaldi 137 Drittligaspiele (43 Tore, 19 Vorlagen) auf dem Buckel. In der 2. Bundesliga lief der ehemalige deutsche U19-Nationalspieler 33 Mal auf und erzielte drei Tore. Im Trikot des FSV Mainz 05 sammelte Grimaldi in der Saison 2009/10 sogar Bundesliga-Erfahrung. Er kam zu sechs Einsätzen, schoss aber kein Tor.

In Uerdingen wurde im Sturm bereits Platz für Grimaldi gemacht. Stürmer Lucas Musculus, der zuletzt nur noch wenige Einsätze hatte, hat die Erlaubnis für einen ablösefreien Wechsel im Winter erhalten.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Stand: 09.01.2019, 10:02

Darstellung: