SV Wehen Wiesbaden verpasst gegen Zwickau Sprung auf Platz drei

SVWW spielt unentschieden gegen Zwickau

00:09 Min. Verfügbar bis 07.11.2022


Heimschwäche hält an

SV Wehen Wiesbaden verpasst gegen Zwickau Sprung auf Platz drei

Wieder kein Heimsieg für den SV Wehen Wiesbaden: Die Tore von Thiel und Goppel reichen nicht für drei Punkte. Derweil steht die Vorstellung des neuen Trainers kurz bevor.

Der SV Wehen Wiesbaden hat am Sonntag in der 3. Liga unentschieden gespielt: Die Partie gegen den FSV Zwickau endete 2:2 (1:1). Für den SVWW trafen Maximilian Thiel per Foulelfmeter (21. Minute) und Thijmen Goppel (55.), Zwickau war durch Ronny König (37.) und Dominic Baumann (61.) erfolgreich.

Zwickau kommt zwei Mal zurück

Ein Elfmeter löste den Knoten in der 21. Minute: Nach einem Foul an Benedict Hollerbach schnappte sich Maximilian Thiel den Ball und verwandelte zum 1:0. In der 37. Minute schlug Zwickau allerdings zurück und konnte durch König zum 1:1 ausgleichen.

Auch im zweiten Durchgang hatte zunächst der SVWW die Nase vorn: Sascha Mockenhaupt bediente Goppel, der netzte zum 2:1 ein (55. Minute). Nur sechs Minuten später gelang den Gästen der erneute Ausgleich, als Dennis Kempe einen Kopfball von Baumann unhaltbar für Torwart Florian Stritzel ins eigene Tor abfälschte.

Pfosten und Latte statt Siegtreffer

In der Schlussphase drängten die Wiesbadener auf den zweiten Heimsieg der Saison. Die besten Chancen vergab Hollerbach, der nur Pfosten (67.) und Latte (76.) traf. So verpasste der SVWW den vorübergehenden Sprung auf Relegationsrang drei.

Die Partie war definitiv die letzte mit dem Interims-Duo Nils Döring und Mike Krannich in der 3. Liga - beiden fehlen die nötigen Trainerlizenzen. SVWW-Geschäftsführer Nico Schäfer ließ im Interview mit Magenta Sport durchblicken, dass der neue Coach zeitnah vorgestellt werden und schon am Mittwoch im Hessenpokal (19.30 Uhr bei Türk Gücü Friedberg) auf der Bank sitzen soll.

HR | Stand: 07.11.2021, 15:41

Darstellung: