Fußball - Für viele Zweitligisten ist die Sommerpause zu Ende

Ron-Robert Zieler im Training bei Hannover 96

Leistungstests und Neuzugänge

Fußball - Für viele Zweitligisten ist die Sommerpause zu Ende

Für acht der 18 Zweitligisten ist die Sommerpause vorbei. Leistungstests, erste Neuzugänge am Ball und auch neue Gesichter auf der Trainerposition. Am Montag (17.06.2019) kamen die ersten Mitglieder des Unterhauses aus den Startlöchern.

Hannover 96

Bei Hannover 96 ist das Stichwort der neuen Saison "altbekannt". Denn die beiden spektakulärsten Neuzugänge sind Trainer Mirko Slomka, der die Niedersachsen schon zwischen 2010 und 2013 trainierte, und Torhüter Ron-Robert Zieler, dessen Verpflichtung 96 erst am Auftakttag selbst verkündete und so auch für ein wenig Aufbruchstimmung sorgte.

Zieler hat schon sechs Jahre Hannover-Erfahrung auf dem Buckel und spielte bereits unter Slomka. Vollzählig war der Kader aber noch nicht. Unter anderem DFB-Junior Waldemar Anton fehlte, weil er mit der U21 bei der Europameisterschaft antritt.

1. FC Nürnberg

Auch beim zweiten der drei Bundesligaabsteiger leitet ein neuer Trainer die Vorbereitung. Der Österreicher Damir Canadi ist nun der neue Mann an der Linie und begutachtete den Laktattest seines Teams. Der sich noch in der Reha-Phase befindende Adam Zrelak und der Brasilianer Ewerton, um den sich Wechselgerüchte ranken, der aber offiziell aufgrund von Behördengängen in seiner Heimat weilt, fehlten noch.

Hamburger SV

Der Hamburger SV hat zwar schon das vergangene Jahr in der 2. Liga verbracht, ist aber auch in der eigenen Wahrnehmung irgendwie eine Art Bundesligaabsteiger. Folgerichtig ist auch hier ein neuer Trainer geholt worden. Dieter Hecking startete die Aufstiegsmission und ließ seine Spieler, darunter Neuzugang David Kinsombi, bei den Leistungstests schwitzen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

1. FC Heidenheim

Heidenheim, das ebenfalls die Vorbereitung mit Leistungstests begonnen hat, ist auf der Position des Chefcoaches der angenehm unaufgeregte Gegenentwurf: Frank Schmidt geht in seine 13. Saison. Auf Robert Andrich muss er dabei verzichten, denn der Mittelfeldmann, der in der vergangenen Saison vier Tore erzielte und drei weitere vorbereitete, verlängerte seinen Urlaub ein wenig durch seinen Wechsel zum Bundesligisten Union Berlin.

SV Darmstadt 98

Athletiktrainer Kai Peter Schmitz war zufrieden: "Alle Spieler haben ihre Hausaufgaben gemacht und sich in einem guten Zustand präsentiert." Zumindest alle, die bei der Leistungsdiagnostik anwesend waren. Der angeschlagene Serdar Dursun und der noch im Urlaub weilende Victor Palsson waren noch nicht im Einsatz.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Dynamo Dresden

Gemeinsames Frühstück und dann um 10 Uhr in den Großen Garten - was wie der entspannte Start in einen Familiensonntag klingt, war bei Dynamo Dresden der erste Trainingstag der Sommervorbereitung. Das Trainingsgelände im Großen Garten nutzten die 23 Profis und Trainer Christian Fiel für die erste Einheit. Damit die Spieler auch in der kommenden Saison den vollen Durchblick haben, stand dabei auch unter anderem ein Sehtest auf dem Programm.

Greuther Fürth

Über 3.500 Dauerkarten hat die Spielvereinigung Greuther Fürth bisher verkauft - das gab sie pünktlich zum Start in die Vorbereitung bekannt. Am Mittwoch (19.06.2019) soll nach den ersten Leistungstests dann erstmals ein "richtiges" Training auf dem Programm stehen. Das Trainingslager der "Kleeblätter" führt sie vom 6. bis zum 13. Juli nach Bad Häring in Österreich.

FC Erzgebirge Aue

Ohne den nach seiner Leihe zu Fortuna Düsseldorf zurückgekehrten Emmanuel Iyoha, der in der abgelaufenen Spielzeit der Top-Vorbereiter der Mannschaft von Daniel Meyer war, ist der FC Erzgebirge Aue in die Vorbereitung auf die Saison 2019/20 gestartet. Weil das Leihgeschäft mit den Bundesligisten ja schon bei "Emma" gut funktioniert hat, wurde pünktlich am Montag noch Christoph Daferner vom SC Freiburg ausgeliehen. Gleichzeitig wurde Ole Käuper (Werder Bremen), der aus disziplinarischen Gründen in der vergangenen Spielzeit suspendiert worden war, aus dem bestehenden Leihvertrag entlassen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

red | Stand: 17.06.2019, 20:44

Darstellung: