Kurioses Tor zum Sieg Magdeburg siegt und verlässt Platz 18

Stand: 02.10.2022 16:49 Uhr

Der 1. FC Magdeburg siegt im Kellerduell der 2. Fußball-Bundesliga gegen Jahn Regensburg und ist nicht mehr Tabellenletzter.

Gegen Jahn Regensburg gewann das Team von Trainer Christian Titz am Sonntag 1:0 (0:0) und gab Platz 18 an Arminia Bielefeld ab. Mit zehn Punkten verließen die Magdeburger zudem die Abstiegsränge.

Luca Schuler (68. Minute) schoss das Titz-Team mit einem bemerkenswerten Tor zum dritten Saisonsieg: Nachdem Jahn-Torwart Dejan Stojanovic einen langen Schlag von Magdeburgs Keeper Dominik Reimann spektakulär unterlaufen hatte, musste Schuler den Ball nur über die Linie drücken.

Philipp Weiskirch, Sportschau, 02.10.2022 16:08 Uhr

Gastgeber zu Beginn aktiver

Gegen die Regensburger waren die Gastgeber zunächst aktiver, die Gäste setzten jedoch die ersten Nadelstiche. Christian Viet (11.) scheiterte aus 20 Metern an Reimann. Gegen Andreas Albers (23.) und Nicklas Shipnoski (30.) parierte der Schlussmann ebenfalls.

Sabrina Bramowski, Sportschau, 02.10.2022 15:50 Uhr

Doch auch die Magdeburger hatten ihre Möglichkeiten. Leon Bell Bell (35.) traf sogar. Doch sein Tor wurde wegen einer Abseitsstellung nach Videobeweis aberkannt.

Regensburg erst gegen Ende wieder präsenter

Nach der Pause rannte Magdeburg weiter an, Connor Krempicki (51.) prüfte Stojanovic. Kurz darauf zog Baris Atik (57.) einen Freistoß aus 25 Metern am Tor vorbei.

Gegen Ende wurde Regenburg wieder präsenter - und blieb nach Kontern extrem gefährlich. Prince Owusu (66.) hatte die Führung auf dem Fuß, als er Reimann zur nächsten Glanztat zwang.

Sabrina Bramowski, Sportschau, 02.10.2022 16:29 Uhr

Regensburg zu Hause gegen Fürth

Direkt zu Beginn des 11. Spieltages empfängt der SSV Jahn Regensburg die SpVgg Greuther Fürth (Freitag, 07.10.2022 um 18.30 Uhr). Magdeburg ist zwei Tage später auswärts in Sandhausen gefordert (13.30 Uhr).