Düsseldorf überrascht in Darmstadt Sportschau 06.12.2021 08:55 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste Von Tim Brockmeier

SV Darmstadt 98 - Fortuna Düsseldorf 1:3

Kriselnder Düsseldorfer Fortuna gelingt Coup bei Darmstadt 98

Von Frank Menke

Ausgerechnet die zuletzt schwer kriselnde Fortuna aus Düsseldorf hat am Freitagabend (03.12.2021) Aufstiegskandidat Darmstadt 98 den möglichen Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga vermasselt.

Nach nur einem Sieg in acht Pflichtspielen hat sich Fortuna Düsseldorf beim SV Darmstadt 98 etwas Luft im Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga verschafft. Die Rheinländer gewannen am Böllenfalltor mit 3:1 (2:0). Vor 13.000 Zuschauern erzielten Rouwen Hennings (16. Minute/41.) per Doppelpack und Khaled Narey (76.) die Düsseldorfer Tore, Darmstadts Stürmer Phillip Tietz (85.) verkürzte per Foulelfmeter.

Darmstädter Niederlage nach vier Siegen in Serie

Der Sieg nahm auch etwas Druck von Fortunas Trainer Christian Preußer, der erst zur neuen Saison gekommen war und seit Wochen in der Kritik steht. Fortuna-Vorstand Klaus Allofs hatte aber schon vor Spielbeginn bei "Sky" betont, dass die "Trainerfrage nicht heute beantwortet" werde - obwohl angebliche Kontakte des Vereins zu Trainer-Routinier Uwe Neuhaus öffentlich geworden waren. Darmstadt verlor wieder einmal nach zuletzt vier Siegen in Serie.

Eiskalte Fortuna schockt Darmstadt: Die Audio-Highlights Sportschau 03.12.2021 03:35 Min. Verfügbar bis 03.12.2022 ARD Von Mathies Hohm

Zu Beginn schien für die Darmstädter alles nach Plan zu laufen. Keine zwei Minuten waren gespielt, da köpfte Klaus Gjasula im Strafraumgetümmel aus vier Metern den Ball an den rechten Außenpfosten. Düsseldorf hatte zunächst Probleme bei der Spieleröffnung, kam in der zehnten Minute dennoch zur ersten Chance: Nach Zuspiel von Narey verlängerte Emmanuel Iyoha (10.) den Ball am ersten Pfosten aufs lange Eck - knapp vorbei.

"Lilien" erstmals seit Juli zu Hause im Rückstand

In der Folge fanden die Düsseldorfer besser ins Spiel und gingen nach einer guten Viertelstunde in Führung: Marcel Sobottka bediente Hennings im Strafraumzentrum, Fortunas Goalgetter schoss aus zwölf Metern flach unten rechts ein. Es war sein erster Treffer nach sechs Spielen Torflaute. Und erstmals seit Juli liefen die "Lilien" daheim einem Rückstand hinterher und wirkten entsprechend verunsichert.

Darmstadts Tietz: "Wir sind gute Verlierer" Sportschau 03.12.2021 01:37 Min. Verfügbar bis 03.12.2022 ARD Von Phillip Tietz

Den Düsseldorfern gelang es, die Darmstädter weitgehend von ihrem Tor fernzuhalten. Von der hochgelobten spektakulären Spielweise der "Lilien" war nichts zu sehen, auch in den meisten Zweikämpfen kauften die Fortunen den Hessen den Schneid ab. Im Vergleich zu den Vorwochen war Darmstadt nicht wiederzuerkennen.

Hennings gelingt Doppelpack

Entsprechend bedient wirkte SVD-Trainer Torsten Lieberknecht an der Seitenlinie. Seine Miene verfinsterte sich weiter, als Hennings (41.) auf 0:2 erhöhte. Einen Narey-Freistoß köpfte Tietz vor die Füße des Stürmers, der aus 13 Metern abzog - der von Gjasula noch leicht abgefälschte Ball schlug unhaltbar für Torwart Marcel Schuhen im Tor ein. Braydon Manu (43.) verpasste im Gegenzug mit einem Schuss aus 17 Metern den schnellen Anschlusstreffer.

"Haben alles probiert": Lieberknecht im Interview Sportschau 03.12.2021 03:00 Min. Verfügbar bis 03.12.2022 ARD Von Torsten Lieberknecht

"Lilien" blasen zur Aufholjagd

Mit Wut im Bauch begannen die "Lilien" den zweiten Durchgang, setzten die Düsseldorfer mit aggressivem Angriffspressing unter Dauerdruck. Eine Direktabnahme von Fabian Holland (55.) wischte Düsseldorfs Schlussmann Raphael Wolf stark aus dem rechten Eck. Zwei Minuten später lenkte Wolf einen Schuss von Tietz gerade noch an den Pfosten.

Fortuna-Coach Preußer freut sich über Kampfleistung Sportschau 03.12.2021 01:54 Min. Verfügbar bis 03.12.2022 ARD Von Christian Preußer

Die Fortuna war in ihrer eigenen Hälfte eingeschnürt, verlegte sich ausschließlich auf Schadensbegrenzung und lauerte auf den entscheidenden Konter. Ein Darmstädter Treffer schien nur eine Frage der Zeit zu sein. Doch so vehement die Darmstädter das Düsseldorfer Tor berannten, unterm Strich fehlte es an Kaltblütigkeit und Präzision.

Narey besorgt die vermeintliche Vorentscheidung

In der 70. Minute hätten die Fortunen das Spiel fast vorentschieden. Nach einer Ecke nahm Sobottka den Ball aus 13 Metern volley ab - Schuhen verhinderte den Einschlag mit einer Glanzparade. Sechs Minuten später war der Schlussmann allerdings machtlos: Der starke Narey besorgte vom rechten Strafraumeck das 3:0 zugunsten der Fortuna.

Am Ende muss Fortuna nochmal zittern

Spannend wurde es nochmal, als Tietz fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit einen Strafstoß verwandelte. Der Stürmer selbst war zuvor von Wolf im Strafraum gefoult worden. Darmstadt warf noch einmal alles nach vorne, am Ende änderte sich am Ergebnis nichts mehr.

Darmstadt in Paderborn, Düsseldorf gegen St. Pauli

Für Darmstadt geht es am Samstag (11.12.2021, 13.30 Uhr) beim SC Paderborn weiter. Fortuna Düsseldorf empfängt am selben Tag um 20.30 Uhr den FC St. Pauli.