Regensburg stolpert auch gegen den KSC

Zwei Tore in zwei Minuten - KSC vergibt klare Führung Sportschau 04.10.2021 05:21 Min. Verfügbar bis 30.06.2022 Das Erste Von Bernd Schmelzer

SSV Jahn Regensburg - Karlsruher SC 2:2

Regensburg stolpert auch gegen den KSC

Tabellenführer Jahn Regensburg kommt in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den Karlsruher SC trotz einer Aufholjagd nicht über ein Remis hinaus. Kurz vor Schluss verhinderte der VAR noch einen Elfmeter für den Jahn.

Jahn Regensburg kommt in der 2. Liga weiterhin eher schleppend vom Fleck - steht vorerst aber weiter an der Tabellenspitze. Die Mannschaft von Mersad Selimbegovic kam am Samstag (02.10.2021) gegen den Karlsruher SC nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus, zum vierten Mal in den vergangenen fünf Spielen gelang dem SSV damit kein Sieg.

Mit nun 18 Punkten steht Regensburg ganz oben, der FC St. Pauli (16) kann im Spiel gegen Dynamo Dresden am Sonntag (13.30 Uhr live hören und im Ticker) aber vorbeiziehen.

KSC startet stark

Der Karlsruher SC erwischte den besseren Start: Zwar gelang Jan-Niklas Beste in der zehnten Minute der erste Treffer der Partie, allerdings aus dem Abseits. Und so schoss Marvin Wanitzek stattdessen die Gäste in der 14. Minute in Führung.

Karlsruhes Trainer Eichner: "Ich hätt's gerne mal langweilig"

Sportschau 02.10.2021 01:38 Min. Verfügbar bis 02.10.2022 ARD


Auch in der zweiten Hälfte begannen die Karlsruher aktiver. Marco Thiede (51. Minute) schockte den SSV Jahn Regensburg.

SSV gleicht innerhalb von drei Minuten aus

Die Badener schienen die Partie im Griff zu haben, doch der Tabellenführer hatte etwas Glück und schaffte wenige Minuten später per Elfmeter den Anschluss, Torschütze war Andreas Albers (56.). Und es ging munter weiter: Benedikt Gimber köpfte den Ball gut drei Meter vor dem Tor zum Ausgleich ein (58.).

Regensburgs Selimbegovic: "Standardtore sind brutal wichtig"

Sportschau 02.10.2021 02:05 Min. Verfügbar bis 02.10.2022 ARD


In der Nachspielzeit wurde es nochmal turbulent: Nach einem vermuteten Handspiel Gordons zeigte Referee Deniz Aytekin zunächst auf den Punkt. Auf Hinweis des VAR sah er sich die Szene aber noch einmal selbst an und erkannte, dass Zwarts den Ball Augenblicke zuvor ebenfalls mit der Hand berührt hatte. Er korrigierte seine Entscheidung. Wenig später ertönte der Schlusspfiff.

Regensburg und Karlsruhe spielen Unentschieden: Die Audio-Highlights

Sportschau 02.10.2021 02:19 Min. Verfügbar bis 02.10.2022 ARD Von Marcel Seufert


Der SSV Jahn reist nach der Länderspielpause zum SC Paderborn und tritt dort am Freitag (15.10.2021) an. Karlsruhe empfängt einen Tag später den FC Erzgebirge Aue.

dpa/sid/red | Stand: 02.10.2021, 15:20

Darstellung: