Holstein Kiel - Werder Bremen 2:1 Kiel macht gegen Bremen Satz aus dem Tabellenkeller

Stand: 27.11.2021 23:01 Uhr

Holstein Kiel hat sich in einem umkämpften Spiel gegen Werder Bremen am Samstag (27.11.2021) drei wichtige Punkte gesichert und einen Riesensatz aus dem Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga gemacht.

Von Jo Herold

Kurz vor dem Halbzeitpfiff brachte Joshua Mees Holstein Kiel mit einem Fallrückzieher, Marke "Tor des Monats", in Führung (45.). Für den Bremer Ausgleich sorgte ein völlig missratener Ausflug von "Störche"-Keeper Thomas Dähne, dem ein Ballverlust folgte. Niklas Füllkrug schaltete am schnellsten und brachte den Ball aus etwa 30 Metern im verwaisten Tor unter.

Kiels Antwort: keine Verunsicherung, kein Verlust des Siegeswillens. Der Beweis: Alexander Mühling zog in der 65. Minute aus 17 Metern ab, traf dabei aber nur den Innenpfosten des Bremer Tores, von wo der Ball zurück in den Strafraum sprang. Benedikt Pichler bewieß Abstauber-Qualitäten und brachte den Ball im Tor unter.

Dähne Pechvogel in zweifacher Hinsicht

Holstein bezahlte seinen Sieg allerdings mit einer Verletzung von Keeper Dähne: Der Pechvogel wurde bei einer Abwehraktion von seinem Mitspieler Stefan Thesker unglücklich am Kopf getroffen und musste wach, aber sichtlich benommen vom Platz getragen werden.

Werder Bremen packte in den letzten offiziellen zehn Minuten der Partie nun alles aus, was der Mannschaftsbus aus der Hansestadt mitgebracht hatte. Roger Assale hatte dabei nach einem Schlag an den Hals von Mikkel Kirkeskov Glück, dass er von Schiedsrichter Harm Osmers weder die Gelbe oder die durchaus auch mögliche Rote Karte sah.

Ungewöhnlich in Deutschland: Auch, weil Teile der Bremer Fans durch Abbrennen von Pyrotechnik das Stadion zeitweise in Rauch verhüllten, ließen die Unparteiischen zehn Minuten in der zweiten Halbzeit nachspielen. Bremen drängte wütend auf den Ausgleich, doch Kiel brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

Bremen jetzt gegen Aue, Kiel in Nürnberg

Kiel sprang auf Platz zwölf in der Tabelle, Bremen rutschte auf Rang zehn ab und hat im Aufstiegsrennen nun bereits acht Punkte Rückstand auf den Relegationsrang. In den kommenden Tagen soll die Entscheidung bekanntgegeben werden, wer Cheftrainer an der Weser und damit Nachfolger des zurückgetretenen Markus Anfang wird. Als Favorit gilt der frühere Kieler Trainer Ole Werner.

Werder Bremen hat am Freitagabend (03.12.2021) ein Heimspiel gegen Erzgebirge Aue. Holstein Kiel ist einen Tag später beim 1. FC Nürnberg gefordert.