Arminia Bielefeld setzt sich oben fest

Die Bielefelder bejubeln ihr Führungstor gegen Osnabrück

VfL Osnabrück - Arminia Bielefeld 0:1

Arminia Bielefeld setzt sich oben fest

Die Überraschungsmannschaft von Arminia Bielefeld macht Jagd auf das Spitzenduo der 2. Fußball-Bundesliga. Die Ostwestfalen feierten im Derby bei Aufsteiger VfL Osnabrück mit einem 1:0 (0:0) den vierten Auswärtssieg in Folge und schoben sich als Dritter mit 18 Punkten bis auf zwei Zähler an Tabellenführer Hamburger SV und den VfB Stuttgart heran.

Die Bielefelder mussten am Montag (07.10.2019) auf ihren gesperrten Toptorjäger Fabian Klos verzichten und taten sich anfangs offensiv sehr schwer - dann allerdings entschied Andreas Voglsammer die Partie mit seinem fünften Saisontor (57. Minute).

"Man darf sich auch mal feiern lassen"

Matchwinner Voglsammer freute sich anschließend: "Nach so einem Spiel darf man sich auch mal ordentlich von den Fans feiern lassen. Die Coolness vor dem Tor habe ich mir vom Fabian Klos abgeschaut. Über seine Qualität brauchen wir nicht zu sprechen, aber es war wichtig, dass wir gezeigt haben, dass es auch einmal ohne ihn geht." Arminia-Geschäftsführer Samir Arabi analysierte: "Wir haben über die gesamte Zeit nicht viel zugelassen. Aber natürlich hätten wir das Spiel gerne früher entschieden."

Bielefeld gewinnt Derby in Osnabrück

Sportschau 07.10.2019 00:42 Min. Verfügbar bis 07.10.2020 ARD

VfL-Kapitän Marc Heider gab zu: "Wir haben uns das anders vorgestellt. Das 0:1 haben wir nicht gut verteidigt, aber danach hat es Bielefeld auch wirklich gut gemacht." Coach Daniel Thioune sah es ähnlich: "Es gab Momente, wo wir nicht stabil genug waren. Nach dem Gegentreffer hat man dann gesehen, wie stark die Arminia bei Ballbesitz ist. Da fehlt uns noch ein bisschen die Reife."

Amenyido sieht Rot

Der seit vier Spielen sieglose VfL rutscht mit zehn Punkten langsam Richtung Abstiegszone. Zu allem Überfluss sah Etienne Amenyido (90.+4) die Rote Karte nach einer Notbremse.

15.800 Zuschauer bildeten im ausverkauften Stadion an der Bremer Brücke eine stimmungsvolle Kulisse für das Derby, und beide Teams agierten von Beginn an engagiert.

Die Gäste, die zuletzt daheim gegen Stuttgart mit 0:1 die erste Saisonniederlage kassiert hatten, zeigten dabei die reifere Spielanlage und hatten auch die beste Chance der ersten Halbzeit. Sebio Soukou legt den Ball in der 25. Minute nach einer flachen Hereingabe von Jonathan Clauss aus fünf Metern hauchdünn neben das Tor.

Zweiter Treffer aberkannt

Nach dem Wechsel machte Osnabrück zunächst mehr Druck, doch der Arminia gelang das Tor. Nach Zuspiel von Clauss ließ Voglsammer im Strafraum zunächst Moritz Heyer aussteigen und traf unhaltbar für VfL-Torwart Phillipp Kühn zur Führung. In der Folgezeit verflachte die Partie, Tormöglichkeiten wurden Mangelware. Nur Clauss (62.) und Soukou (85.) sorgten noch einmal für größere Gefahr vor dem Osnabrücker Tor. Kurz vor Schluss traf noch einmal Voglsammer, der Treffer wurde aber nach Videobeweis wegen eines Foulspiels zurückgenommen.

Die Osnabrücker haben nun nach der Länderspielpause am Sonntag (20.10.2019) die Auswärtsfahrt zu Hannover 96 vor der Brust. Bielefeld darf sich gleich auf das nächste Montags-Topspiel freuen, diesmal zu Hause gegen den Hamburger SV.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 9. Spieltag 2019/2020

Montag, 07.10.2019 | 20.30 Uhr

Wappen VfL Osnabrück

VfL Osnabrück

P. Kühn – Heyer, Gugganig, Van Aken (74. Ajdini) – Agu (87. Friesenbichler), Blacha, Taffertshofer, Wolze – Amenyido, Klaas (60. Alvarez) – Heider

0
Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Brunner, Pieper, Nilsson, Hartherz – Prietl – Hartel (88. Salger), Edmundsson (83. Staude) – Clauss (79. Schütz), Voglsammer, Soukou

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Voglsammer (57.)

Strafen:

  • gelbe Karte Clauss (1 )
  • rote Karte Amenyido (90.+4/Notbremse)
  • gelbe Karte Taffertshofer (5 )
  • gelbe Karte Schütz (1 )
  • gelbe Karte Gugganig (2 )

Zuschauer:

  • 15.800

Schiedsrichter:

  • Markus Schmidt (Stuttgart)

Vorkommnisse:

  • Tor von Voglsammer (Bielefeld) nach Videobeweis (Foulspiel) zurückgenommen (90+2.).

Stand der Statistik: Montag, 07.10.2019, 22:28 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 07.10.2019, 23:39

Darstellung: