VfL Bochum darf mal wieder jubeln

Torjubel bei den Spielern vom VfL Bochum

VfL Bochum - Union Berlin 2:1

VfL Bochum darf mal wieder jubeln

Der VfL Bochum dreht einen Rückstand gegen Union Berlin und holt durch einen 2:1-Sieg wichtige Punkte im Abstiegskampf der 2. Liga.

Torjäger Sebastian Polter (4. Minute) brachte Union am Sonntag (03.12.2017) mit seinem zehnten Saisontreffer in Front. Bochum kassierte damit im vierten Spiel in Serie ein Gegentor in den ersten zehn Minuten.

Beim Ausgleich durch Kevin Stöger (40.) hatte der VfL Glück, dass Toni Leistner den Ball unhaltbar für Torwart Jakob Busk abfälschte. Lukas Hinterseer (87.) belohnte eine starke kämpferische Leistung des VfL mit seinem vierten Tor.

"Das Spiel hat für uns optimal begonnen. Aber wir haben dann nicht mehr die Bereitschaft gehabt, in die Räume zu gehen. Ein 1:1 wäre okay gewesen. In so einem Spiel müssen wir einen Punkt mitnehmen. Wir bekommen zu einfache Tore. Das müssen wir schnellstens abstellen", sagte Union-Trainer Jens Keller.

Hinterseer - "Wir haben das sehr gut gemacht"

Sportschau | 03.12.2017 | 01:37 Min.

Pechvogel Leistner

Vor 13.119 Zuschauern im Ruhrstadion hatte Pechvogel Leistner, der Polters Tor mit einem langen Ball vorbereitet hatte, die größte Chance zur abermaligen Gästeführung. Doch obwohl er per Kopf aus fünf Metern völlig freistehend zum Abschluss kam, brachte er den Ball nicht im Tor unter (54.).

Die Szene spiegelte die Kräfteverhältnisse allerdings nicht adäquat wider: Union war keinesfalls die bessere Mannschaft, bettelte phasenweise förmlich um die Niederlage. Bochum, das kurzfristig auf Robbie Kruse (Bauchmuskelzerrung) verzichten musste, hielt mit viel Leidenschaft dagegen.

Am kommenden Spieltag müssen die Bochumer am Samstag in Regensburg ran. Union empfängt am selben Tag Dresden.

Thema in: Sport am Sonntag, Deutschlandfunk, Sonntag, 03.12.17, 19.10 Uhr

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 16. Spieltag 2017/2018

Sonntag, 03.12.2017 | 13.30 Uhr

Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

Dornebusch – Gyamerah, Janelt, Bastians – Celozzi, Danilo Soares – Stöger, Losilla – Sam (78. Diamantakos), Wurtz (90. Tesche), Hinterseer (90.+3 Fabian)

2
Wappen 1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin

Busk Jensen – Trimmel, Leistner, Torrejon Moya, Pedersen – Prömel, Kroos (63. Fürstner) – Gogia, Hartel (75. Kreilach), Hedlund (70. Skrzybski) – Polter

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Polter (4.)
  • 1:1 Stöger (40.)
  • 2:1 Hinterseer (87.)

Strafen:

  • gelbe Karte Trimmel (6 )
  • gelbe Karte Hedlund (2 )
  • gelbe Karte Janelt (2 )
  • gelbe Karte Sam (1 )

Zuschauer:

  • 13.119

Schiedsrichter:

  • Matthias Jöllenbeck (Freiberg am Neckar)

Stand: Sonntag, 03.12.2017, 15:28 Uhr

sid/dpa | Stand: 03.12.2017, 15:22

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Fort. Düsseldorf3156
2.1. FC Nürnberg3154
3.Holstein Kiel3149
4.Jahn Regensburg3147
5.Arm. Bielefeld3144
 ...  
16.FC St. Pauli3137
17.SV Darmstadt 983134
18.1. FC K´lautern3129
Darstellung: