Sieg gegen Regensburg - Bochum sprintet Richtung Aufstieg

Torjubel des VfL Bochum gegen Regensburg

VfL Bochum - SSV Jahn Regensburg 5:1

Sieg gegen Regensburg - Bochum sprintet Richtung Aufstieg

Von Olaf Jansen

Dem VfL Bochum ist ein Riesenschritt in Richtung Bundesliga-Aufstieg gelungen. Am Sonntag (09.05.2021) gelang dem Tabellenführer der 2. Liga ein souveräner 5:1 (2:1)-Sieg gegen Jahn Regensburg.

Im gut aufgeheizten Stadion an der Castroper Straße, vor dessen Toren sich einige VfL-Fans mit hupenden Autos versammelt hatten, legte der VfL los, wie es sich für einen Aufstiegskandidaten gehört: Gegner Regensburg wurde mit klugen Ballstafetten in die Defensive gedrängt.

Und die ersten Tormöglichkeiten boten sich: In der 15. Minute scheiterte Kapitän Anthony Losilla nach Flanke des langen Tarsis Bonga mit einem Kopfball aus zehn Metern an Jahn-Keeper Alex Meyer. Bei der anschließenden Ecke verfehlte Robert Tesche den Kasten mit seinem Kopfball nur knapp. in der 24. Minute zielte Robert Zulj mit einem Freistoß aus 20 Metern nicht genau genug.

Jahn geht in Führung, Bochum schlägt zurück

In Führung gingen aber dann die Gäste - aus dem Nichts: Jan-Niklas Beste konnte von links frei flanken und fand im Zentrum Andreas Albers, der gekonnt aus elf Metern zum 0:1 einköpfte. Geschockt zeigte sich der VfL aber nicht. Sondern schlug per Traumtor postwendend zurück: Tesche fasste sich ein Herz aus 22 Metern und drosch die Kugel zum 1:1 ins Netz (26. Minute). In der 38. Minute hatte der VfL die Partie dann gedreht: Erneut war es Tesche, der in Richtung Jahn-Tor flankte, wo Beste vier Meter vor dem Tor ein klassisches Eigentor unterlief.

Regensburg unterliegt Bochum deutlich

Sportschau 09.05.2021 01:04 Min. Verfügbar bis 09.05.2022 ARD Von Jan Wochner


Rote Karte Jahn, 3:1 Bochum

Im zweiten Abschnitt kontrollierte der VfL die Partie und bekam die Sache in der 59. Minute noch einmal erleichtert: Jahn-Kapitän Benedikt Saller stieg Gerrit Holtmann von hinten in die Wade und sah von Schiri Sascha Stegemann die Rote Karte.

Nur zwei Minuten später nutzte der VfL seine numerische Überzahl: Holtmann verwandelte cool aus zehn Metern zum 3:1, nachdem er von Zulj mustergültig freigespielt worden war. Letzterer sorgte in der 78. Minute sogar für das 4:1, als er eine Flanke des eingewechselten Thomas Eisfeld aus kurzer Distanz verwandelte. in der 90. Minute setzte Silvere Ganvoula mit dem 5:1 noch einen drauf.

Für den VfL geht es am nächsten Sonntag mit einer Auswärtspartie beim 1. FC Nürnberg weiter. Jahn Regenburg ist schon am Mittwoch wieder dran, wenn es zum Nachholspiel nach Kiel geht.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 32. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 09.05.2021 | 13.30 Uhr

Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

Drewes – Bockhorn, Bella-Kotchap (84. Decarli), Leitsch, Danilo Soares – Losilla, Tesche (73. Eisfeld) – Bonga (73. Ganvoula), Zulj (84. Masovic), Holtmann (82. Pantovic) – Zoller

5
Wappen SSV Jahn Regensburg

SSV Jahn Regensburg

Meyer – Saller, Kennedy, Wekesser, Beste – Besuschkow (83. George), C. Moritz – Vrenezi (46. Makridis), Schneider (62. Heister) – Albers (75. Otto), Caliskaner (84. Zempelin)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Albers (26.)
  • 1:1 Tesche (29.)
  • 2:1 Beste (38./Eigentor)
  • 3:1 Holtmann (61.)
  • 4:1 Zulj (78.)
  • 5:1 Ganvoula (90.+1/Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Kennedy (2 )
  • rote Karte Saller (59./grobes Foulspiel)
  • gelbe Karte Losilla (10 )

Schiedsrichter:

  • Sascha Stegemann (Niederkassel)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Rote Karte für Saller (Regensburg) nach Videobeweis (59.). Tor von Zulj (Bochum) gegeben nach Videobeweis (78.).

Stand der Statistik: Sonntag, 23.05.2021, 15:34 Uhr

Stand: 09.05.2021, 15:25

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.SC Paderborn 07714
2.Jahn Regensburg714
3.FC St. Pauli713
4.1. FC Nürnberg713
5.Karlsruher SC712
 ...  
16.SV Sandhausen74
17.FC Ingolstadt 0474
18.Erzgebirge Aue73
Darstellung: