Union Berlin bleibt im Aufstiegsrennen

Sebastian Andersson (r.) bejubelt sein Tor gegen SV Sandhausen

Union Berlin - SV Sandhausen 2:0

Union Berlin bleibt im Aufstiegsrennen

Union Berlin hat sich von der 2:3-Niederlage beim Mitkonkurrenten FC St. Pauli gut erholt und mischt im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Liga weiter kräftig mit.

Fünf Tage nach der Pleite am Millerntor feierten die Köpenicker am Samstag (09.02.2019) einen 2:0-Erfolg gegen Abstiegskandidat SV Sandhausen und verdrängten damit die Kiez-Kicker wieder vom dritten Tabellenplatz.

"Das war ein schwieriges Spiel für uns. Die erste Hälfte war ganz gut von uns, die zweite nicht so. Wichtig sind aber die drei Punkte", sagte Unions Kapitän Christopher Trimmel, der vor dem Match seinen Vertrag bei den "Eisernen" verlängert hatte, bei "Sky".

Union zu Hause weiter ungeschlagen

Sebastian Andersson (11. Minute) gelang das 1:0, Akaki Gogia (88.) machte alles klar für die Berliner, die damit zu Hause nach wie vor ungeschlagen sind.

Vor 19.542 Zuschauern dominierte Union das Geschehen von Beginn an. Nach dem frühen Abstaubertor von Andersson, der nach einer Abwehr von SVS-Torwart Marcel Schuhen zur Stelle war, verpassten es die Hausherren aber, ihre Führung bis zur Pause auszubauen. Nach der Pause erlaubte sich die Mannschaft von Trainer Urs Fischer einige Nachlässigkeiten, die dem Schweizer Coach höchstwahrscheinlich nicht gefallen haben werden.

Fischer: "Das war ein ekliges, dreckiges Spiel"

Sportschau | 09.02.2019 | 02:13 Min.

Sandhausen hatte bei dem ein oder anderen Konter die Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen. Die beste Möglichkeit vergab Fabian Schleusener, der nach toller Vorarbeit von Dennis Diekmeier freistehend aus kurzer Distanz über das Tor schoss (65.).

Die Berliner treten am nächsten Samstag beim MSV Duisburg an, Sandhausen empfängt schon einen Tag zuvor Darmstadt 98.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 21. Spieltag 2018/2019

Samstag, 09.02.2019 | 13.00 Uhr

Wappen 1. FC Union Berlin

1. FC Union Berlin

Gikiewicz – Trimmel, M. Friedrich, F. Hübner, K. Reichel – Rapp (70. Zulj) – Kroos, Prömel – Mané (78. Mees), Andersson, Abdullahi (67. Gogia)

2
Wappen SV Sandhausen

SV Sandhausen

Schuhen – Diekmeier, Verlaat, Schirow, Knipping (73. Behrens) – Taffertshofer (56. Vollmann), Karl (82. Jansen), Linsmayer, Paqarada – Wooten, Schleusener

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Andersson (11.)
  • 2:0 Gogia (87.)

Strafen:

  • gelbe Karte Taffertshofer (1 )
  • gelbe Karte Kroos (2 )
  • gelbe Karte Diekmeier (1 )
  • gelbe Karte Andersson (3 )

Zuschauer:

  • 19.542

Schiedsrichter:

  • Tobias Stieler (Hamburg)

Stand: Samstag, 09.02.2019, 14:55 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 09.02.2019, 15:10

Darstellung: