Torfestival gegen St. Pauli - Wehen verabschiedet sich mit Erfolg

Wiesbadens Daniel Kyereh (r.) ist vor Paulis Christian Viet (l.) am Ball

SV Wehen Wiesbaden - FC St. Pauli 5:3

Torfestival gegen St. Pauli - Wehen verabschiedet sich mit Erfolg

Der SV Wehen Wiesbaden hat sich mit einem 5:3-Torfestival am Sonntag (28.06.2020) gegen den FC St. Pauli aus der 2. Bundesliga verabschiedet. Ein Wunder zur Relegation blieb aus.

Stefan Aigner (11. Minute/38.) und Philipp Tietz (12./62./65.) trafen für den Absteiger. Leo Ostigard (25.) und Henk Veerman (32./72.) erzielten die drei Treffer für die Gäste.

Torfestival im ersten Durchgang

In Hoffnung auf eine gleichzeitige hohe Niederlage des Karlsruher SC legte Wehen gleich richtig los: Nach elf Minuten lag die Kugel das erste Mal im Netz von St. Pauli. Aigner schoss vom rechten Strafraumeck ein. Nur 60 Sekunden später legte der Angreifer das zweite Tor mit einem Rückpass auf Tietz stark auf. Der Glaube an das Wunder, zehn Tore und drei Zähler auf Karlsruhe aufzuholen, war auf einmal zu spüren.

Einen ersten Dämpfer erhielt dieser Glaube nach rund 20 Minuten, als im Parallelspiel der KSC den Ausgleich erzielte. Und auch der eigene Gegner schien sich nicht kampflos ergeben zu wollen. Innenverteidiger Ostigard stand nach einer weiten Flanke völlig frei und köpfte zum Anschluss ein. Nach einer halben Stunde fand sich Wehen dann nach Veermans Ausgleich am Tabellenende wieder. Das muntere Toreschießen ging danach weiter: Aigner brachte mit seinem zweiten Treffer Wehen wieder in Führung.

Rehm: "Macht uns einen Tick glücklicher"

Sportschau 28.06.2020 02:06 Min. Verfügbar bis 28.06.2021 ARD

Tietz mit Dreierpack

Nach dem Seitenwechsel dauerte es fünfzehn Minuten bis zum nächsten Treffer: Der überragende Aigner wurde von Sebastian Ohlsson gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tietz sicher (62.). Im Anschluss erzielten beide Teams weitere Treffer. Tietz - wiederum nach Einleitung von Aigner - mit seinem dritten Tor und Veerman mit dem Doppelpack für die Gäste sorgten für den Endstand.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 34. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 28.06.2020 | 15.30 Uhr

Wappen SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden

Watkowiak – Lorch, Mockenhaupt, Chato, Franke (82. M. Niemeyer) – Mrowca, Guthörl (72. Knöll) – Kuhn (72. Ajani), Kyereh (87. Dittgen), Aigner (82. Schönfeld) – P. Tietz

5
Wappen FC St. Pauli

FC St. Pauli

K. Müller – L.-M. Zander, Östigard, Senger, Ohlsson (73. Penney) – Viet (61. Benatelli), Becker (73. Flum) – Coordes (56. Lankford), Gyökeres – Franzke (73. Lawrence), Veerman

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Aigner (11.)
  • 2:0 P. Tietz (12.)
  • 2:1 Östigard (25.)
  • 2:2 Veerman (32.)
  • 3:2 Aigner (38.)
  • 4:2 P. Tietz (61./Foulelfmeter)
  • 5:2 P. Tietz (66.)
  • 5:3 Veerman (73.)

Strafen:

  • gelbe Karte Becker (2 )

Schiedsrichter:

  • Christian Dingert (Lebecksmühle)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 28.06.2020, 17:22 Uhr

red | Stand: 28.06.2020, 17:26

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld3468
2.VfB Stuttgart3458
3.1. FC Heidenheim3455
4.Hamburger SV3454
5.SV Darmstadt 983452
 ...  
16.1. FC Nürnberg3437
17.Wehen Wiesbaden3434
18.Dynamo Dresden3432

Der SV Wehen Wiesbaden in den Medien

Darstellung: