Sandhausen sammelt wichtige Punkte für den Klassenerhalt

Torjubel zum 1:0 durch Julius Biada (l)

SV Sandhausen - Hannover 96 4:2

Sandhausen sammelt wichtige Punkte für den Klassenerhalt

Der SV Sandhausen hat das nächste Zweitliga-Schwergewicht geschlagen und einen weiteren großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Drei Tage nach dem Sieg gegen den Hamburger SV (2:1) gewann der SVS am 31. Spieltag 4:2 (1:1) gegen Hannover 96.

Für die Kurpfälzer war es der dritte Sieg in Folge. Kevin Behrens (68. Minute, Foulelfmeter/90.+1), Julius Biada (26.) und Daniel Keita-Ruel (81.) trafen am Sonntag (25.04.2021) für den SVS, der die Abstiegsplätze verlassen hat. Dabei haben die Kurpfälzer aufgrund ihrer zurückliegenden Corona-Quarantäne sogar zwei Partien weniger als die Konkurrenten ausgetragen. "Das war ein schwieriges Spiel", sagte Sandhausens Denis Linsmayer nach dem Spiel am ARD-Mikrofon, "aber dass ich in meinem 250. Spiel so einen Sieg feiern kann, ist umso schöner."

Die Niedersachsen, die noch nie in Sandhausen gewonnen haben, bleiben im Niemandsland der Tabelle. Daran änderten auch die Tore von Florent Muslija (42.) und Valmir Sulejmani (63.) nichts. Trotz des unbefriedigenden Saisonverlaufs hatte die 96-Klubführung um Geschäftsführer Martin Kind der sportlichen Leitung vor der Partie eine Jobgarantie bis Saisonende gegeben. In den restlichen Spielen gehe es mit Sportdirektor Gerhard Zuber und Trainer Kenan Kocak weiter, hieß es am Donnerstag.

Sandhausens Linsmayer: "Das hatten uns die Wenigsten zugetraut"

Sportschau 25.04.2021 00:27 Min. Verfügbar bis 25.04.2022 ARD


Keeper Esser hilft SVS

Beim Geisterspiel in Sandhausen war Hannover zunächst die bessere Mannschaft. Die Schützlinge des früheren SVS-Trainers Kocak konnten die sich bietenden Chancen aber nicht nutzen. Besser machten es die Gastgeber, die sich beim Freistoßtor von Biada allerdings über die gütige Mithilfe von 96-Torwart Michael Esser freuen durften. Ähnliches spielte sich kurz darauf auf der Gegenseite ab. SVS-Torwart Stefanos Kapino sah beim Freistoßtreffer von Muslija schlecht aus. Im zweiten Durchgang ließen die Kräfte bei den Gastgebern nach. Das bestrafte der eingewechselte Sulejmani. Dennoch sorgte Behrens vom Punkt für den Ausgleich.

Im Anschluss entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Keita-Ruel nutzte einen weiteren Esser-Patzer, erneut Behrens sorgte für den Schlusspunkt.

Der SV Sandhausen trifft bereits am kommenden Mittwoch (28.04.2021, 18.30 Uhr) im Nachholspiel des 28. Spieltags auf Greuther Fürth. Hannover 96 ist erst am 7. Mai wieder im Einsatz, Gegner um 18.30 Uhr ist Darmstadt 98.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 31. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 25.04.2021 | 13.30 Uhr

Wappen SV Sandhausen

SV Sandhausen

Kapino – Diekmeier, Nauber (64. Linsmayer), Kister, Schirow (90.+4 Paurevic), Nartey – E. Taffertshofer (64. Bachmann), Zenga (84. Contento) – Biada (84. Esswein) – Keita-Ruel, K. Behrens

4
Wappen Hannover 96

Hannover 96

M. Esser – Muroya, M. Franke (16. Falette), Elez, Hult – Bijol – Do. Kaiser (74. Basdas), Muslija (74. Maina) – Haraguchi – Weydandt (59. Sulejmani), Ducksch

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Biada (26.)
  • 1:1 Muslija (42.)
  • 1:2 Sulejmani (63.)
  • 2:2 K. Behrens (68./Foulelfmeter)
  • 3:2 Keita-Ruel (81.)
  • 4:2 K. Behrens (90.+1)

Strafen:

  • gelbe Karte E. Taffertshofer (6 )
  • gelbe Karte Elez (2 )
  • gelbe Karte Zenga (2 )
  • gelbe Karte Kister (7 )
  • gelbe Karte Nauber (6 )
  • gelbe Karte Falette (2 )
  • gelbe Karte Hult (6 )
  • gelbe Karte Basdas (3 )

Schiedsrichter:

  • Florian Badstübner (Windsbach)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 25.04.2021, 15:27 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 25.04.2021, 16:11

Weitere Themen

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfL Bochum3263
2.Holstein Kiel3262
3.Greuther Fürth3258
4.Hamburger SV3255
5.Fort. Düsseldorf3253
 ...  
16.E. Braunschweig3231
17.VfL Osnabrück3230
18.Würz. Kickers3221
Darstellung: