Stuttgart holt Derbysieg gegen den KSC

Wataru Endo (l) vom VfB Stuttgart gegen Marvin Pourie (r)

VfB Stuttgart - Karlsruher SC 3:0

Stuttgart holt Derbysieg gegen den KSC

Der VfB Stuttgart hat das Derby gegen den Karlsruher SC gewonnen und sich auf Platz drei der zweiten Liga verbessert. Kapitän Marc Oliver Kempf sah die Rote Karte.

Tim Walter hat seinen Worten Taten folgen lassen. Nachdem der Trainer des VfB Stuttgart im Vorfeld des Baden-Württemberg-Derbys gegen Aufsteiger Karlsruher SC einen Sieg seiner Mannschaft ohne Gegentor versprochen hatte, gewann der frühere KSC-Junioren-Coach mit dem Bundesligaabsteiger 3:0 (0:0) gegen seinen ehemaligen Klub. Durch seinen achten Saisonsieg verdrängte der VfB am 14. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga Erzgebirge Aue wieder von Relegationsplatz drei. Der KSC ging nach zuvor neun Pflichtspielen in Folge ohne Niederlage erstmals wieder leer aus.

Stuttgart zunächst verunsichert

Vor 56.000 Zuschauern in der ausverkaufen Arena merkte man den Stuttgartern nach den jüngsten Rückschlägen die Verunsicherung an. Bis auf einen Pfostenschuss von Nicolas Gonzalez (36.) sprang aus den Angriffsbemühungen des VfB vor der Pause nicht viel heraus. Für den KSC traf Manuel Stiefler (48.) kurz nach der Pause nur den Innenpfosten. Zwölf Minuten später gelang Philipp Förster die erlösende Führung für den Aufstiegsaspiranten, der durch Orel Mangala (75.) nachlegte.

Gordon erklärt Derbypleite: "Gegentor in Schockstarre versetzt"

Sportschau 24.11.2019 02:02 Min. Verfügbar bis 24.11.2020 ARD

Kempf mit grobem Foulspiel

In der Schlussphase (87.) sah Stuttgarts Kapitän Marc Oliver Kempf wegen groben Foulspiels noch die Rote Karte. In Unterzahl sorgte Hamadi Al Ghaddioui (90.+3) für den Endstand. Der VfB Stuttgart muss am kommenden Spieltag beim SV Sandhausen ran, der Karlsruher SC erwartet dann Jahn Regensburg.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 14. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 24.11.2019 | 13.30 Uhr

Wappen VfB Stuttgart

VfB Stuttgart

Kobel – P. Stenzel, M. O. Kempf, Badstuber, Castro – Endo – Mangala, Ascacibar – Gonzalez (78. Wamangituka), Mar. Gomez (63. Al Ghaddioui), Förster (88. Phillips)

3
Wappen Karlsruher SC

Karlsruher SC

Uphoff – Thiede, Gordon, Pisot, Roßbach (76. A. Fink) – Fröde (76. Kobald) – Stiefler, Wanitzek – Choi (46. Lorenz) – P. Hofmann, Pourié

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Förster (60.)
  • 2:0 Mangala (75.)
  • 3:0 Al Ghaddioui (90.+3)

Strafen:

  • gelbe Karte Gonzalez (3 )
  • rote Karte M. O. Kempf (87./grobes Foulspiel)
  • gelbe Karte Choi (1 )

Zuschauer:

  • 57.483

Schiedsrichter:

  • Tobias Stieler (Hamburg)

Stand der Statistik: Sonntag, 24.11.2019, 15:26 Uhr

sid/dpa | Stand: 24.11.2019, 15:15

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld1633
2.Hamburger SV1629
3.VfB Stuttgart1629
4.1. FC Heidenheim1626
5.VfL Osnabrück1623
 ...  
16.1. FC Nürnberg1615
17.Wehen Wiesbaden1614
18.Dynamo Dresden1613
Darstellung: