St. Pauli darf nach späten Toren aufatmen

Hamburgs Victor Gyökeres (m.) jubelt nach seinem Treffer zum 1:0 mit seinen Teamkollegen.

FC St. Pauli - SV Wehen Wiesbaden 3:1

St. Pauli darf nach späten Toren aufatmen

Der FC St. Pauli hat seine Negativserie in der 2. Fußball-Bundesliga beendet. Die Hamburger setzten sich am Samstag (14.12.2019) im Kellerduell gegen den Vorletzten Wehen Wiesbaden mit 3:1 durch.

Der FC. St. Pauli hat sich mit zwei späten Toren im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga etwas Luft verschafft. Viktor Gyökeres sorgte für die Führung (22.) am Millerntor. Manuel Schäffler brachte die Gäste mit einer sehenswerten Direktabnahme (70.) nach dem Seitenwechsel zurück ins Spiel. Henk Veerman (86. Minute) und erneut Gyökeres (90.+1) stellten erst kurz vor Schluss den 3:1-Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten sicher.

Erster Sieg für St. Pauli nach acht Spielen

St. Pauli beendete damit eine Durststrecke von acht Spielen ohne Sieg und hat jetzt vier Punkte Vorsprung auf Wiesbaden. Die Hanseaten waren in der ersten Halbzeit die dominantere Mannschaft und kamen durch Finn Ole Becker zu den ersten beiden Großchancen.

Luhukay: "Die Mannschaft ist mental nicht eingeknickt"

Sportschau 14.12.2019 01:28 Min. Verfügbar bis 14.12.2020 ARD

Die Gäste hatten in der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile, für den Ausgleich brauchte es allerdings einen katastrophalen Fehlpass von Innenverteidiger Marvin Knoll, der Schäffler den Ball im eigenen Strafraum auflegte. Veerman und Gyökeres brachten das Millerntor-Stadion dann mit den späten Siegtreffern zum Jubeln.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 17. Spieltag 2019/2020

Samstag, 14.12.2019 | 13.00 Uhr

Wappen FC St. Pauli

FC St. Pauli

Himmelmann – L.-M. Zander, Östigard, Knoll, Ohlsson (61. Kuyucu) – Becker – Sobota, Buchtmann (61. Benatelli) – Miyaichi (75. Lankford), Gyökeres – Veerman

3
Wappen SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden

H. Lindner – Ajani, Mockenhaupt, Dams, Chato, Dittgen – Mrowca (88. Röcker) – Aigner (70. Shipnoski), Titsch-Rivero (62. Knöll), Kyereh – Schäffler

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Gyökeres (22.)
  • 1:1 Schäffler (70.)
  • 2:1 Veerman (86.)
  • 3:1 Gyökeres (90.+1)

Strafen:

  • gelbe Karte Titsch-Rivero (2 )
  • gelbe Karte Schäffler (5 )
  • gelbe Karte Kuyucu (1 )

Zuschauer:

  • 29.211

Schiedsrichter:

  • Robert Kempter (Sauldorf)

Stand der Statistik: Samstag, 14.12.2019, 14:53 Uhr

dpa/sid/red | Stand: 14.12.2019, 14:53

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld1834
2.Hamburger SV1831
3.VfB Stuttgart1831
4.1. FC Heidenheim1830
5.Erzgebirge Aue1829
 ...  
16.1. FC Nürnberg1819
17.Wehen Wiesbaden1817
18.Dynamo Dresden1813

Der SV Wehen Wiesbaden in den Medien

Darstellung: