St. Pauli gibt den Sieg aus der Hand

Mats Möller-Daehli von St. Pauli

FC St. Pauli - Karlsruher SC 2:2

St. Pauli gibt den Sieg aus der Hand

Trotz einer 2:0-Führung hat es am Samstag (02.11.2019) für den FC St. Pauli gegen den Karlsruher SC nicht zu einem Sieg gereicht. 2:2 (0:0) hieß es am Ende der Partie in der 2. Bundesliga.

St. Pauli war vor knapp 30.000 Zuschauern nach zwei verwandelten Foulelfmetern von Dimitrios Diamantakos (50. Minute/61.) eigentlich schon auf der Siegerstraße. Doch Marc Lorenz (86.) und Marvin Pourie (90.+1) glichen für den KSC noch aus. St. Pauli wartet seit nunmehr vier Punktspielen auf einen Erfolg. Der KSC blieb auch im achten Pflichtspiel ohne Niederlage.

Schwartz: "So ein Spiel fördert meine grauen Haare"

Sportschau 02.11.2019 01:50 Min. Verfügbar bis 02.11.2020 ARD

Himmelmann im Tor zurück

Im ausverkauften Millerntorstadion doninierten die Hanseaten von Beginn an. Der KSC, bei dem Mittelfeldspieler Manuel Stiefler wegen der bevorstehenden Geburt seines ersten Kindes kurzfristig fehlte, vertraute auf Konter und Standardsituationen. Die Deckung der Gastgeber mit Robin Himmelmann im Tor, der noch im Pokalspiel unter der Woche gegen Eintracht Frankfurt (1:2) überraschend Korbinian Müller weichen musste, geriet dabei zunächst kaum in Gefahr.

Sechstes KSC-Remis in Folge

Kurz nach der Pause belohnten sich die Hanseaten. Nach einem Foul an St. Paulis Kapitän Daniel Buballa im KSC-Strafraum, verwandelte Diamantakos (50.) den Elfmeter sicher. Elf Minuten später traf der Stürmer erneut vom Punkt, nachdem Ryo Miyaichi im Strafraum von Karlsruhes Lukas Fröde mit dem Fuß am Kopf getroffen worden war. In der Schlussphase verloren die Hamburger ihre Linie. Lorenz und Pourie sicherten dem KSC noch das sechste Remis in der Liga nacheinander.

Falsche Vereinshymne am Start

Eine Panne gab es aus Sicht der Hamburger schon vor dem Anpiff. Beim Einlaufen der Karlsruher schallte nicht das Badener Lied für den KSC durchs Stadion, sondern die Hymne des Drittligisten 1. FC Kaiserslautern. Der Kiezklub entschuldigte sich via Twitter.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

St. Pauli eröffnet den 13. Spieltag am Freitag (08.11.2019) um 18.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen den VfL Bochum. Karlsruhe beendet den Spieltag am darauffolgenden Montag um 20.30 Uhr mit der Partie daheim gegen Erzgebirge Aue.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 12. Spieltag 2019/2020

Samstag, 02.11.2019 | 13.00 Uhr

Wappen FC St. Pauli

FC St. Pauli

Himmelmann – L.-M. Zander, Östigard, Buballa – Miyaichi, Flum, Becker, Penney (29. Ziereis), Sobota (80. Lankford), Möller Daehli (86. Veerman) – Diamantakos

2
Wappen Karlsruher SC

Karlsruher SC

Uphoff – Thiede, Gordon, Pisot, Roßbach (77. Camoglu) – Fröde (77. A. Fink), Kobald, Choi (64. Pourié), Wanitzek, Lorenz – P. Hofmann

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Diamantakos (50./Foulelfmeter)
  • 2:0 Diamantakos (61./Foulelfmeter)
  • 2:1 Lorenz (85.)
  • 2:2 Pourié (90.+1)

Strafen:

  • gelbe Karte Kobald (1 )
  • gelbe Karte Fröde (3 )
  • gelbe Karte Flum (1 )
  • gelbe Karte Lorenz (3 )
  • gelbe Karte Buballa (1 )

Zuschauer:

  • 29.546

Schiedsrichter:

  • Christof Günsch (Marburg)

Stand der Statistik: Samstag, 02.11.2019, 14:56 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 02.11.2019, 15:13

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld1328
2.Hamburger SV1326
3.VfB Stuttgart1323
4.1. FC Heidenheim1320
5.Erzgebirge Aue1320
 ...  
16.VfL Bochum1313
17.Dynamo Dresden1312
18.Wehen Wiesbaden1310
Darstellung: