St. Pauli feiert Heimsieg gegen Heidenheim

Paulis Daniel-Kofi Kyereh (verdeckt) jubelt nach seinem Treffer zum 1:0 mit seinen Teamkollegen

FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim 4:2

St. Pauli feiert Heimsieg gegen Heidenheim

4:2 am Millerntor-Stadion: Der FC St. Pauli setzt ein Ausrufezeichen in der 2. Bundesliga und fügt Fast-Aufsteiger Heidenheim eine empfindliche Niederlage zu.

Daniel Kyereh, der am vergangenen Spieltag mit einem Doppelpack in Bochum glänzte, brachte die Hausherren am Sonntag (27.09.2020) per Distanzschuss bereits nach 26 Minuten in Führung. Eine Kopfballverlängerung des Heidenheimers Patrick Schmidt landete nach 34 Minuten unglücklich im eigenen Tor. Gleich nach Wiederanpfiff erhöhte Jannes Wieckhoff mit einem satten Schuss (46. Minute), ehe sich auch Max Dittgen in die Torschützenliste eintrug (70.).

Die beiden Treffer der Heidenheimer Christian Kühlwetter (78.) und Tobias Mohr (80.) in der Schlussphase änderten nichts mehr an St. Paulis 4:2-Erfolg im eigenen Stadion.

Heidenheim nutzt Chancen nicht

Dabei waren es zunächst die Gäste, die sich in einer temporeichen Anfangsphase die besseren Möglichkeiten erarbeiten. Marc Schnatterer scheiterte nach zehn Minuten an Robin Himmelmann, auch kurz darauf bereinigte der Pauli-Keeper die Situation (16.). Dann holte St. Pauli zum Doppelschlag vor der Pause aus (26./34.) und bewies Effizienz vor dem Tor.

Nach dem 3:0 durch Wieckhoff fand Heidenheim nur selten die Lücke in der Abwehr der Hamburger. Sowohl David Otto (Flugkopfball, 61.), als auch Mohr (Schuss ans Außennetz, 62.) ließen ihre guten Möglichkeiten ungenutzt (62.).

St. Paulis Trainer Schultz: "Geiler Spirit"

Sportschau 27.09.2020 00:28 Min. Verfügbar bis 27.09.2021 ARD Von Thomas Kattenbeck

St. Paulis Trainer Timo Schultz wollte den Heimsieg nicht überbewerten, lobte jedoch gegenüber der Sportschau den "geilen Spirit" seiner jungen Mannschaft: "Weil wir wirklich alles in die Waagschale geworfen haben und als Mannschaft wirklich super funktioniert haben, haben wir am Ende gewonnen."

Duell gegen den SCP

St. Pauli reist am kommenden Spieltag zum SV Sandhausen (Freitag, 02.10.2020, 18.30 Uhr), die Heidenheimer um Trainer Frank Schmidt empfangen einen Tag später Bundesliga-Absteiger SC Paderborn (13.00 Uhr).

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 2. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 27.09.2020 | 13.30 Uhr

Wappen FC St. Pauli

FC St. Pauli

Himmelmann – Ohlsson, Avevor, Ziereis, Paqarada – Benatelli (69. Aremu), Knoll (85. Becker) – Wieckhoff (85. Flach), Zalazar Martinez (69. Daschner), Dittgen – Kyereh (87. Makienok)

4
Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

Ke. Müller – Busch, Mainka, Steurer (57. Otto), Föhrenbach – Schnatterer (46. T. Mohr), Geipl, Kerschbaumer, Pick (57. Rittmüller) – P. Schmidt (46. Schimmer), Thomalla (46. Kühlwetter)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Kyereh (26.)
  • 2:0 P. Schmidt (34./Eigentor)
  • 3:0 Wieckhoff (46.)
  • 4:0 Dittgen (70.)
  • 4:1 Kühlwetter (78.)
  • 4:2 T. Mohr (80.)

Strafen:

  • gelbe Karte Aremu (1 )
  • gelbe Karte Otto (1 )

Zuschauer:

  • 2.226

Schiedsrichter:

  • Sven Jablonski (Bremen)

Stand der Statistik: Sonntag, 27.09.2020, 15:41 Uhr

fdu | Stand: 27.09.2020, 16:45

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Holstein Kiel410
2.Hamburger SV39
3.Erzgebirge Aue37
4.Hannover 9646
5.Jahn Regensburg46
 ...  
16.Greuther Fürth43
17.Karlsruher SC43
18.Würz. Kickers41

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: