Arminias Serie reißt auf St. Pauli

Henk Veerman (l) jubelt nach seinem Treffer zum 1:0 neben Victor Gyökeres (M.) und Leo Östigärd (r.)

FC St. Pauli - Arminia Bielefeld 3:0 (2:0)

Arminias Serie reißt auf St. Pauli

Die Erfolgsserie von Arminia Bielefeld in der 2. Fußball-Bundesliga ist gerissen. Beim FC St. Pauli fiel die Niederlage sogar recht heftig aus.

Die Bielefelder verloren am Samstag (21.12.2019) in Hamburg mit 0:3 (0:2) und ließen dabei die Stärken der vergangenen Wochen und Monate vergessen. Die Tore für Pauli schossen Henk Veerman (3. Minute/25.) und Viktor Gyökeres (54.). Für Bielefeld war es die erste Niederlage nach neun Spielen und die erste Auswärtspleite überhaupt in dieser Spielzeit. Der FC St. Pauli befreite sich mit dem zweiten Sieg in Folge aus dem größten Schlamassel.

Doppelpack von Veerman

Die Hamburger erwischten einen Start nach Maß. Waldemar Sobota und Christopher Buchtmann führten eine Ecke kurz aus. Sobota flankte anschließend ins Zentrum und fand dort Veerman, der den Ball aus sieben Metern ins lange Eck köpfte.

Gut 20 Minuten später schüttelte Gyökeres den viel zu passiven Amos Pieper auf links spielend leicht ab, flankte in die Mitte und fand ebenfalls Veerman. Der Niederländer war einen Schritt früher am Ball als Joakim Nilsson und bugsierte die Kugel per Volleyabnahme aus sechs Metern unter die Latte.

Veerman: "Haben das alle gut gemacht"

Sportschau 21.12.2019 01:23 Min. Verfügbar bis 21.12.2020 ARD Von Torsten Ahles

Klos mit der Riesenchance

Kurz vor der Pause hatte Fabian Klos die Riesenchance zum Anschlusstreffer, scheiterte aber aus kurzer Distanz, weil er falsch zum Ball stand.

Nach der Pause knüpfte St. Pauli an die starke erste Halbzeit an und erhöhte durch den ersten Konter auf 3:0. Ryo Miyaichi hatte scharf in die Mitte gepasst, wo Gyökeres aus 15 Metern mit einem Flachschuss vollendete. Die zuvor in der Fremde so starken Gäste deuteten durchaus ihr Können an, verloren am Ende aber völlig verdient gegen einen an diesem Tag besseren Gegner, der von seinen Fans mit stehenden Ovationen in die Winterpause geschickt wurde.

Hartel erlebt bittere Niederlage: "Leistung nicht auf Platz gebracht"

Sportschau 21.12.2019 01:23 Min. Verfügbar bis 21.12.2020 ARD Von Torsten Ahles

Ende Januar kommt Bochum nach Bielefeld

St. Pauli reist nach der Winterpause zu Greuther Fürth (28.01.2020), Arminia Bielefeld empfängt am selben Tag den VfL Bochum.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 18. Spieltag 2019/2020

Samstag, 21.12.2019 | 13.00 Uhr

Wappen FC St. Pauli

FC St. Pauli

Himmelmann – L.-M. Zander, Östigard, Buballa (51. Ziereis) – Miyaichi, Sobota, Becker, Ohlsson – Buchtmann (65. Flum) – Veerman (86. Taschtschi), Gyökeres

3
Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Brunner, Pieper, Nilsson, Hartherz – Prietl, Edmundsson (62. Yabo), Hartel (82. Pérez) – Clauss (62. Soukou), Klos, Voglsammer

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Veerman (3.)
  • 2:0 Veerman (25.)
  • 3:0 Gyökeres (54.)

Strafen:

  • gelbe Karte L.-M. Zander (2 )

Zuschauer:

  • 29.546

Schiedsrichter:

  • Manuel Gräfe (Berlin)

Stand der Statistik: Montag, 08.06.2020, 16:33 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 21.12.2019, 14:50

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Hamburger SV00
1.1. FC Nürnberg00
1.FC St. Pauli00
1.Fort. Düsseldorf00
1.SV Darmstadt 9800
 ...  
1.Würz. Kickers00
1.SC Paderborn 0700
1.1. FC Heidenheim00
Darstellung: