Paderborn verschießt Elfer und versinkt im Mittelmaß

Benedikt Saller, Jahn Regensburg im zweikampf mit Jamilu Collins, SC Paderborn

SSV Jahn Regensburg - SC Paderborn 07 1:0

Paderborn verschießt Elfer und versinkt im Mittelmaß

Mehr Mittelfeld geht fast nicht. Jahn Regensburg ist durch ein 1:0 (0:0) gegen den SC Paderborn in der 2. Fußball-Bundesliga zum Tabellennachbarn der Paderborner geworden - mit viel Luft nach oben und unten.

Die Regensburger feierten damit nach zuvor vier Spielen ohne Sieg wieder ein Erfolgserlebnis. Und das, obwohl sie ohne den positiv auf das Coronavirus getesteten Trainer Mersad Selimbegovic auskommen mussten. Die erste Hälfte war intensiv, vor allem aber von Kampf und Einsatz geprägt, Chancen gab es nur wenige. Während Paderborn etwas aktiver war, lauterte Regensburg vor allem auf Konter.

Erst nach der Pause kam dann Schwung in die Partie. Zunächst wurde ein vermeintlicher Treffer der Regensburger noch wegen Abseits vom Videoassistenten aberkannt (49.), doch vier Minuten später ging der Jahn dann tatsächlich in Führung. Eine missglückte Abwehr von Sebastian Schonlau landet bei Sebastian Stolze, der aus fünf Metern lässig trifft (53.).

Baumgart: "Es war ne Menge mehr drin"

Sportschau 26.02.2021 02:35 Min. Verfügbar bis 26.02.2022 ARD


Meyer hält Strafstoß von Srbeny

Nur zehn Minuten später hatte Paderborn die Riesenchance zum Ausgleich, doch Alexander Meyer im Tor der Regensburger hielt einen scharf geschossenen Strafstoß von Dennis Srbeny (63.). Zuvor war Jamilu Collins gefoult worden.

"Wir sind sehr froh, dass die Jungs die Aufgabe auch ohne Mersad als Team bewältigt haben", sagte Regensburgs Assistenzcoach Sebastian Dreier: "Wir sind mit der Mannschaft sehr zufrieden. Nach der Führung haben wir eine kämpferisch sehr gute Leistung gezeigt."

Paderborn ist auf Rang zehn (31 Punkte) mittlerweile im absoluten Niemandsland der Tabelle angekommen. Regensburg (29) rangiert unmittelbar dahinter.

Regensburgs Alexander Meyer: "Wir wollten es mehr"

Sportschau 26.02.2021 01:58 Min. Verfügbar bis 26.02.2022 ARD


Regensburg vor Pokal-Highlight gegen Werder

In der kommenden Woche steht für Regensburg ein absolutes Highlight an - im DFB-Pokal trifft der Jahn auf Werder Bremen (Dienstag, 18.30 Uhr, live im Audiostream und Live-Ticker bei sportschau.de). In der Liga muss Regensburg dann wieder am Sonntag ran - und zwar beim VfL Osnbabrück. Der SC Paderborn empfängt am Freitag den SV Darmstadt 98.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 23. Spieltag 2020/2021

Freitag, 26.02.2021 | 18.30 Uhr

Wappen SSV Jahn Regensburg

SSV Jahn Regensburg

Meyer – Saller, Elvedi, Kennedy (27. C. Moritz), Beste – Gimber, Besuschkow – George (80. Opoku), Stolze (67. Wekesser) – Otto (80. A. Becker), Caliskaner (67. Albers)

1
Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Zingerle – Dörfler, Hünemeier, Schonlau, Collins (81. Owusu) – Schallenberg (61. Thalhammer), Vasiliadis (81. Ingelsson) – Pröger (61. Führich), Srbeny, Antwi-Adjej – S. Michel (74. Justvan)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Stolze (53.)

Strafen:

  • gelbe Karte Caliskaner (3 )
  • gelbe Karte Collins (5 )
  • gelbe Karte Saller (5 )

Schiedsrichter:

  • Benjamin Cortus (Röthenbach (Pegnitz))

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Tor von Besuschkow (Regensburg) nach Videobeweis (Abseits) zurückgenommen (48.).

Stand der Statistik: Freitag, 26.02.2021, 20:27 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 26.02.2021, 20:29

Darstellung: