Paderborn auch gegen Würzburg weiter im Aufwärtstrend

Paderborns Dennis Srbeny (l) im Duell mit Würzburgs Christian Strohdiek

SC Paderborn - Würzburger Kickers 1:0

Paderborn auch gegen Würzburg weiter im Aufwärtstrend

Der SC Paderborn hat den Aufwärtstrend in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und orientiert sich nach dem Sieg gegen die Würzburger Kickers vorsichtig nach oben.

Der Bundesliga-Absteiger machte am Samstag (23.01.2021) durch einen 1:0-Heimsieg gegen das Schlusslicht Boden gut.

Srbeny mit dem Siegtor, Rot für Würzburg-Coach Trares

Dennis Srbeny (31. Minute) brachte die Ostwestfalen, die aus den vergangenen drei Spielen sieben Punkte holten, in Führung. Nach drei Spielen und fünf erzielten Punkten mussten die Mainfranken wieder als Verlierer den Platz verlassen. In der Schlussphase sah Würzburgs Trainer Bernhard Trares noch die Rote Karte, weil er sich zu lautstark aufgeregt hatte. "So kann's weitergehen", freute sich Torschütze Srbeny nach der Partie am ARD-Mikro.

Dennis Srbeny: "Wir starten jetzt eine gute Serie"

Sportschau 23.01.2021 00:09 Min. Verfügbar bis 23.01.2022 ARD


Mit 25 Punkten kletterten die Ostwestfalen zumindest vorerst auf Rang neun. Bis zu den Aufstiegsrängen fehlen dem Team von Trainer Steffen Baumgart noch sechs Zähler. Die Kickers beenden mit weiterhin neun Punkten trotz des zuletzt leichten Aufschwungs die Hinserie als Tabellenletzter, mit fünf Punkten Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz.

Partie nach Loch im Tornetz minutenlang unterbrochen

In der Anfangsphase tat sich der SCP schwer. Zwar bestimmten die Gastgeber die Partie, allerdings konnten die Kickers gut dagegenhalten. Das Spiel gegen den Ball funktionierte, so konnten die Paderborner aus der optischen Überlegenheit zunächst kein Kapital schlagen.

Erst nach einer guten halben Stunden sollte sich das ändern. Nach Balleroberung bediente Sven Michel Angreifer Srbeny, und der traf mit seinem siebten Saisontor für die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart. Würzburgs Ewerton versuchte noch, den Ball zu klären, rutschte bei seinem erfolglosen Rettungsversuch aber ins Tor. Dabei entstand ein Loch im Netz, das behelfsmäßig repariert werden musste, die Partie war minutenlang unterbrochen.

Würzburgs Strohdiek: "Ich weiß, dass Paderborn schwer zu verteidigen ist"

Sportschau 23.01.2021 01:56 Min. Verfügbar bis 23.01.2022 ARD


Paderborn in der englischen Woche gegen Kiel

Paderborn empfängt schon am kommenden Mittwoch (27.01.2021, 20.30 Uhr) Holstein Kiel, die Kickers müssen schon tags zuvor (18.30 Uhr) bei Erzgebirge Aue ran.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 17. Spieltag 2020/2021

Samstag, 23.01.2021 | 13.00 Uhr

Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Zingerle – Dörfler, Hünemeier, Schonlau, Collins – Schallenberg, Justvan (80. Terrazzino), Thalhammer – Führich (63. Antwi-Adjej), Srbeny (86. Owusu), S. Michel (80. Ingelsson)

1
Wappen Würzburger Kickers

Würzburger Kickers

Bonmann – Feltscher, Ewerton (70. Hansen), Strohdiek, Feick (61. Meisel) – Toko, L. Dietz (61. Munsy) – Baumann, Sontheimer (61. Ronstadt), Kopacz (84. Hasek) – Pieringer

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Srbeny (31.)

Strafen:

  • gelbe Karte Collins (3 )
  • gelbe Karte Pieringer (1 )
  • gelbe Karte Kopacz (4 )
  • gelbe Karte Meisel (1 )

Schiedsrichter:

  • Lasse Koslowski (Berlin)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Rote Karte für Trainer Trares (Würzburger Kickers) wegen unsportlichen Verhaltens (76.).

Stand der Statistik: Samstag, 23.01.2021, 14:56 Uhr

sid/dpa | Stand: 17.01.2021, 14:55

Darstellung: