Trotz Trainerwechsel: Sandhausen verliert auch in Paderborn

Paderborns Dennis Srbeny (M) im Kampf um den Ball mit Denis Linsmayer (l) aus Sandhausen.

SC Paderborn 07 - SV Sandhausen 2:1

Trotz Trainerwechsel: Sandhausen verliert auch in Paderborn

Der zweite Trainerwechsel beim SV Sandhausen in dieser Saison hat zunächst nicht die erhoffte Trendwende gebracht. Die auf einen direkten Abstiegsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga abgerutschten Hardtwälder verloren fünf Tage nach der Entlassung von Michael Schiele beim Bundesliga-Absteiger SC Paderborn mit 1:2 (1:1).

Besar Halimi (15. Minute) brachte die Gäste, die interimsweise vom Trainer-Haudegen Gerhard Kleppinger und dem langjährigen SVS-Profi Stefan Kulovits betreut werden, am Samstag (20.02.2021) in Führung. Paderborn drehte die kampfbetonte Partie durch Tore von Dennis Srbeny (36.) und Christopher Antwi-Adjei (74.), hat allerdings als Zehnter mit 30 Punkten weiter nur theoretische Chancen auf die direkte Bundesliga-Rückkehr.

"Von der Einstellung her kann ich der Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf machen", erklärte Kleppinger nach der Partie am ARD-Mikro. "Ich bin davon überzeugt, wenn wir so weitermachen, dass es schwer wird, gegen uns zu gewinnen."

Paderborn dreht Sandhäuser Führung

Kleppinger kann Sandhausen "von der Einstellung her" keinen Vorwurf machen

Sportschau 20.02.2021 01:58 Min. Verfügbar bis 20.02.2022 ARD


"Meine Akkus sind voll aufgeladen und ich bin heiß auf die Aufgabe", hatte der 62-jährige Kleppinger vor der Partie gesagt: "Der SC Paderborn ist eine abgezockte Truppe. Wir müssen auf die Schnelligkeit aufpassen und dagegenhalten." Das gelang zunächst gut. Sandhausen kombinierte mutig und kam nach gutem Zusammenspiel durch den präzisen Linksschuss Halimis vom Strafraumeck zum Führungstor. Danach wachte Paderborn auf, nach einem langen Schlag kam Srbeny zum einfachen Ausgleichstreffer, das zweite Tor der Ostwestfalen fiel durch einen trockenen Abschluss von Antwi-Adjei in den Winkel.

Paderborns Steffen Baumgart: "Nicht das Beste, was wir können"

Sportschau 20.02.2021 02:04 Min. Verfügbar bis 20.02.2022 ARD Von ARD-Reporter Marc Schlömer


Paderborn muss am nächsten Spieltag schon am Freitag bei Jahn Regensburg antreten, empfängt zuvor am Dienstag (18.30 Uhr) noch den 1. FC Heidenheim zur Nachholpartie. Sandhausen empfängt am Sonntag (13.30 Uhr) den VfL Osnabrück.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 22. Spieltag 2020/2021

Samstag, 20.02.2021 | 13.00 Uhr

Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Zingerle – Ananou (46. Dörfler), Hünemeier, Schonlau, Collins – Thalhammer (59. S. Michel), Schallenberg, Ingelsson (46. Vasiliadis) – Führich (83. Pröger), Srbeny (70. Owusu), Antwi-Adjej

2
Wappen SV Sandhausen

SV Sandhausen

Kapino – Nauber, Röseler, Schirow – Diekmeier, Linsmayer (88. Paurevic), Bachmann (88. Kister), Contento (78. Rossipal) – Halimi (78. Keita-Ruel), Esswein (74. P. Schmidt) – K. Behrens

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Halimi (15.)
  • 1:1 Srbeny (36.)
  • 2:1 Antwi-Adjej (74.)

Strafen:

  • gelbe Karte Ingelsson (5 )
  • gelbe Karte Schirow (5 )
  • gelbe Karte Nauber (4 )

Schiedsrichter:

  • Robert Hartmann (Wangen im Allgäu)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 20.02.2021, 14:55 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 20.02.2021, 14:55

Weitere Themen

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfL Bochum2345
2.Holstein Kiel2345
3.Greuther Fürth2343
4.Hamburger SV2242
5.Karlsruher SC2339
 ...  
16.SV Sandhausen2321
17.E. Braunschweig2321
18.Würz. Kickers2315
Darstellung: