Alex Meier St. Paulis Matchwinner in Paderborn

Alex Meier (m.) bejubelt sein spätes Siegtor

SC Paderborn - FC St. Pauli 0:1

Alex Meier St. Paulis Matchwinner in Paderborn

Der FC St. Pauli hat dem SC Paderborn die erste Heimniederlage zugefügt. Die Hamburger siegten dank eines Treffers von Alexander Meier mit 1:0 und sind nun als Vierter erster Verfolger des Top-Trios in der 2. Fußball-Bundesliga.

Meier (81.) war einmal mehr Schütze des entscheidenden Tores. St. Paulis Ersin Zehir flog in der 87. Minute per Gelb-Roter Karte vom Platz. Paderborn traf in der Schlussphase durch Uwe Hünemeier die Latte des Gäste-Tores. Die jüngste Erfolgsserie der Gastgeber von fünf Pflichtspielen ohne Niederlage wurde beendet. Beim SCP war es der erste Sieg der Norddeutschen nach sechs Gastspielen ohne Dreier.

"Unsere Defensive stand heute sehr gut", sagte Meier im ARD-Hörfunk: "Und wenn wir defensiv gut stehen, sind wir immer in der Lage, ein Tor zu schießen."

Michel trifft den Pfosten, erster Meier-Treffer zählt nicht

Jamilu Collins (l.) im Zweikampf mit Mats Moeller Daehli

Jamilu Collins (l.) im Zweikampf mit Mats Moeller Daehli

Paderborn hatte von Beginn an mehr vom Spiel, musste allerdings bis zur 23. Minute auf die erste Großchance warten. Sven Michel traf nach Doppelpass im Strafraum mit Babacar Gueye den Außenpfosten. In der 35. Minute traf Alexander Meier für die Hamburger ins Tor, doch das Schiedsrichter-Gespann entschied sehr umstritten auf Abseits. In der 42. Minute hatte Hünemeier das 1:0 für Paderborn auf dem Kopf, doch Pauli-Keeper Robin Himmelmann parierte glänzend. Hünemeier stand zwar im Abseits, allerdings blieb die Fahne des Assistenten unten.

Siegtorschütze Meier: "Zum Glück noch gewonnen"

Sportschau | 02.03.2019 | 01:27 Min.

Meier immer gefährlich

In der 46. Minute hatte Meier erneut das 1:0 für die Gäste auf dem Fuß. Sein Schuss wurde allerdings von SCP-Schlussmann Leopold Zingerle pariert. Auch in der 65. scheiterte Meier freistehend. In der 74. Minute hatte der eingewechselte Ben Zolinski die nächste gute Chance der Gastgeber auf dem Fuß, aber Himmelmann klärte überragend per Fußabwehr.

Für den FC St. Pauli steht am Sonntag (10.03.2019) eines der Saison-Highlights an: Es geht am Millerntor gegen den Hamburger SV. Der SC Paderborn tritt tags zuvor bei Erzgebirge Aue an.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 24. Spieltag 2018/2019

Samstag, 02.03.2019 | 13.00 Uhr

Wappen SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

Zingerle – Dräger (85. Shelton), Hünemeier, Strohdiek, Collins – Vasiliadis – Pröger (62. Schwede), Ritter, Tekpetey – Gueye (69. Zolinski), S. Michel

0
Wappen FC St. Pauli

FC St. Pauli

Himmelmann – Kalla, Avevor, Hoogma, Buballa – Zehir, Knoll – Miyaichi (87. Carstens), Möller Daehli (90. Y.-Y. Park), Sobota (67. Schneider) – Meier

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Meier (81.)

Strafen:

  • gelbe Karte Kalla (1 )
  • gelbrote Karte Zehir (87./Wiederholtes Foulspiel)
  • gelbe Karte Tekpetey (7 )
  • gelbe Karte Schneider (1 )
  • gelbe Karte Zingerle (2 )
  • gelbe Karte Strohdiek (6 )
  • gelbe Karte Buballa (2 )

Zuschauer:

  • 14.504

Schiedsrichter:

  • Bibiana Steinhaus (Hannover)

Stand: Samstag, 02.03.2019, 14:55 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 02.03.2019, 15:17

Darstellung: