Regensburg schockiert Sandhausen mit spätem Tor

Sargis Adamyan (l.) gegen Sandhausens Philipp Klingmann

SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 2:2

Regensburg schockiert Sandhausen mit spätem Tor

Der SV Sandhausen stand dicht vor einem wichtigen Sieg im Abstiegskampf. Aber in der Nachspielzeit trafen die bis dahin harmlosen Regensburger dann doch noch einmal.

Sargis Adamyan (90.+4) rettete den Gästen am Sonntag (16.12.2018) das 2:2 (1:2) mit einem Schuss aus elf Metern. Sandhausen blieb damit auch im achten Spiel in Folge ohne Sieg und ist Tabellen-16.

"Das war ein reiner Glückspunkt, den wir erobert haben", sagte Jahn-Trainer Achim Beierlorzer: "Wir haben heute nichts verdient hier, weil wir die klar schlechtere Mannschaft waren. Das ist meiner Mannschaft in der Weise bisher noch nicht so passiert."

Beierlorzer: "Haben heute nichts verdient"

Sportschau 16.12.2018 02:02 Min. Verfügbar bis 16.12.2019 ARD

Sargis Adamyan zweifacher Torschütze

Adamyan hatte die Gäste in der 16. Minute mit einer feinen Einzelaktion auch in Führung gebracht. Sandhausen ließ sich aber nicht aus der Bahn werfen und belohnte seine couragierte Leistung mit dem Kopfballtor von Andrew Wooten (20.) und einem schönen Distanzschuss von Philipp Förster (45.).

Wooten, Förster und Schleusener vergeben

Auch nach dem Seitenwechsel blieb Sandhausen vor 4.437 Zuschauern gegen die auswärtsstarken Gäste tonangebend. Vor allem der gefährliche Wooten stellte die Jahn-Abwehr immer wieder vor große Probleme. Aber auch Förster und Fabian Schleusener vergaben noch erstklassige Möglichkeiten.

Regensburg steckte aber nicht auf und kam in der Nachspielzeit noch zum Ausgleich - Adamyans Abschluss war der erste Jahn-Torschuss im zweiten Durchgang.

Sandhausen jetzt gegen Fürth

Am 18. Spieltag hat Sandhausen erneut Heimrecht. Am Freitag (21.12.2018) ist dann die Spielvereinigung aus Fürth zu Gast. Regensburg reist nach Ingolstadt.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 17. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 16.12.2018 | 13.30 Uhr

Wappen SV Sandhausen

SV Sandhausen

Schuhen – Klingmann, Karl (80. M. Seegert), Verlaat, Schirow, Paqarada – Linsmayer, Taffertshofer – Förster (90. Zenga) – Wooten (77. Gíslason), Schleusener

2
Wappen SSV Jahn Regensburg

SSV Jahn Regensburg

Pentke – Saller, Palionis (76. Thalhammer), Sorensen, Nandzik – Geipl, Fein (46. Lais) – George, Adamjan – Grüttner, Al Ghaddioui (60. Stolze)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Adamjan (16.)
  • 1:1 Wooten (20.)
  • 2:1 Förster (45.)
  • 2:2 Adamjan (90.+4)

Strafen:

  • gelbe Karte Paqarada (2 )
  • gelbe Karte Grüttner (5 )
  • gelbe Karte Adamjan (5 )

Zuschauer:

  • 4.437

Schiedsrichter:

  • Robert Kampka (Mainz)

Stand der Statistik: Sonntag, 16.12.2018, 15:28 Uhr

sid/dpa | Stand: 16.12.2018, 16:24

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld1532
2.Hamburger SV1529
3.VfB Stuttgart1526
4.1. FC Heidenheim1523
5.Erzgebirge Aue1523
 ...  
16.1. FC Nürnberg1515
17.Wehen Wiesbaden1513
18.Dynamo Dresden1512
Darstellung: