Zwei Tore in 60 Sekunden - Sandhausen holt Punkt gegen Kiel

Kiels Jonas Meffert (r.) blockt Sandhausens Besar Halimi (l.)

SV Sandhausen - Holstein Kiel 2:2

Zwei Tore in 60 Sekunden - Sandhausen holt Punkt gegen Kiel

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat gegen Holstein Kiel den erhofften Sieg zur Vertragsverlängerung von Trainer Uwe Koschinat verpasst. Nachdem am Sonntag (22.12.2019) die Vertragsverlängerung von Koschinat bis 2022 bekannt gegeben worden war, trennte sich der SVS von Holstein Kiel mit 2:2 (0:1).

Sandhausen beendet das Fußballjahr 2019 mit 24 Punkten als Tabellenneunter, Kiel liegt einen Rang und einen Punkt dahinter.

"Das ist ein Punkt, mit dem wir gut leben können", sagte Kiels Alexander Mühling dem ARD-Hörfunk. "Sandhausens Doppelschlag nach der Pause war nicht gut für uns."

Den besseren Start in diese Begegnung erwischten vor 4.995 Zuschauern die Gäste aus Kiel. Nach einer Flanke von Dominik Schmidt verschätzte sich Sandhausens Marlon Frey und Salih Özcan kam freistehend zum Kopfball - Führung für Kiel. Anschließend agierte Holstein Kiel abwartend, der SV Sandhausen war bemüht - aber zunächst fehlte der Koschinat-Elf der Zug zum Tor.

Sandhäuser Doppelschlag in weniger als 60 Sekunden

Das änderte sich jedoch mit Beginn der zweiten Halbzeit. Koschinat brachte Mario Engels für Frey - ein Wechsel, der sich noch auszahlen sollte. Es lief die 53. Minute, als die Kieler einen Eckball ungeschickt verteidigten. Engels kam aus halblinker Position zum Schuss und traf genau in den Winkel. Keine 60 Sekunden später durfte Sandhausen erneut jubeln, als Kevin Behrens querlegte und Besar Halimi vollendete.

Mühling: "Doppelschlag nicht gut für uns"

Sportschau 22.12.2019 01:29 Min. Verfügbar bis 22.12.2020 ARD Von Stefan Kersthold

Anschließend war zunächst Sandhausen einem dritten Treffer näher als Kiel dem Ausgleich, am Ende musste sich der SVS dennoch mit einem Punkt zufriedengeben. Young-jae Seo flankte von der linken Seite flach an den Fünfmeterraum, wo Emmanuel Iyoha schneller war als Gegenspieler Gerrit Nauber und zum 2:2-Ausgleich einschob (75.).

Für den SV Sandhausen geht es im neuen Jahr am Mittwoch (29.01.2019) mit einem Auswärtsspiel beim VfL Osnabrück weiter. Parallel hat Holstein Kiel ein Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 18. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 22.12.2019 | 13.30 Uhr

Wappen SV Sandhausen

SV Sandhausen

Fraisl – Diekmeier, Nauber, Schirow, Paqarada – Frey (46. Engels), Paurevic, Linsmayer – Halimi (69. Türpitz) – K. Behrens, Bouhaddouz

2
Wappen Holstein Kiel

Holstein Kiel

Reimann – Schmidt, Wahl, Thesker – Meffert – Iyoha, S. Özcan, Mühling (73. Lauberbach), Seo – Serra (54. Porath), J. Lee (89. Ignjovski)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 S. Özcan (11.)
  • 1:1 Engels (53.)
  • 2:1 Halimi (54.)
  • 2:2 Iyoha (75.)

Strafen:

  • gelbe Karte Halimi (3 )
  • gelbe Karte Schmidt (2 )

Zuschauer:

  • 4.995

Schiedsrichter:

  • Marco Fritz (Korb)

Stand der Statistik: Montag, 23.12.2019, 00:37 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 22.12.2019, 16:16

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld1834
2.Hamburger SV1831
3.VfB Stuttgart1831
4.1. FC Heidenheim1830
5.Erzgebirge Aue1829
 ...  
16.1. FC Nürnberg1819
17.Wehen Wiesbaden1817
18.Dynamo Dresden1813

Holstein Kiel in den Medien

Darstellung: