Heidenheim sahnt drei Punkte in Sandhausen ab

Philip Türpitz vom SV Sandhausen kämpft mit Heidenheims Niklas Dorsch um den Ball

SV Sandhausen - 1. FC Heidenheim 0:1

Heidenheim sahnt drei Punkte in Sandhausen ab

Der 1. FC Heidenheim hat sich im Kampf um Relegationsplatz drei in der 2. Fußball-Bundesliga zurückgemeldet. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt gewann am 21. Spieltag beim SV Sandhausen mit 1:0 (1:0) und verkürzte als Tabellenvierter den Rückstand auf den drittplatzierten VfB Stuttgart vorerst auf einen Zähler.

Tim Kleindienst (16. Minute) sorgte am Freitag (07.02.2020) mit seinem achten Saisontreffer für Heidenheims ersten Sieg nach der Winterpause und für Sandhausens erste Heimniederlage seit dem zweiten Spieltag.

Der SVS, der in der laufenden Saison zuvor nur gegen Osnabrück am 2. August 2019 (0:1) am heimischen Hardtwald verloren hatte, hat aber noch ein Polster von sieben Punkten auf den Relegationsrang 16. "Es war ein hartes Spiel", sagte Heidenheims Patrick Meinka am ARD-Mikrofon, "wir haben uns reingefightet. Wir sind 'ne eklige Truppe, wir gewinnen auch mal 1:0."

Erster Treffer Heidenheims im neuen Jahr

Kleindienst schloss einen starken Konter der Gäste zur Führung ab. Es war das erste Tor der Heidenheimer nach dem Jahreswechsel, zuvor hatte es ein 0:3 beim VfB Stuttgart und ein 0:0 gegen Schlusslicht Dresden gegeben.

Sandhausen wehrte sich nach Kräften gegen die drohende Heimpleite, ließ aber in einem Spiel mit nur wenigen sehenswerten Szenen die nötige Durchschlagskraft vermissen.

Patrick Mainka: "Sind eine eklige Truppe und gewinnen 1:0"

Sportschau 07.02.2020 01:28 Min. Verfügbar bis 07.02.2021 ARD Von Stefan Kersthold

Der SV Sandhausen spielt am 22. Spieltag bei Darmstadt 98 (16.02.20, 13.30 Uhr), Heidenheim ist schon zwei Tage früher dran und hat dabei den 1. FC Nürnberg zu Gast.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 21. Spieltag 2019/2020

Freitag, 07.02.2020 | 18.30 Uhr

Wappen SV Sandhausen

SV Sandhausen

Fraisl – Diekmeier, Schirow, Nauber, Paqarada – Linsmayer, Paurevic (58. Frey) – Türpitz (58. Gíslason), Engels (83. Kister) – Bouhaddouz, K. Behrens

0
Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

Ke. Müller – Busch, Mainka, Hüsing, Föhrenbach – Dorsch (90. Beermann), Griesbeck, Theuerkauf – Leipertz (75. Thomalla), T. Mohr (89. Schnatterer) – Kleindienst

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Kleindienst (16.)

Strafen:

  • gelbe Karte Hüsing (3 )
  • gelbe Karte Engels (3 )
  • gelbe Karte Gíslason (1 )
  • gelbe Karte Dorsch (4 )

Zuschauer:

  • 4.726

Schiedsrichter:

  • Nicolas Winter (Scheibenhardt)

Stand der Statistik: Montag, 17.02.2020, 19:34 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 07.02.2020, 21:14

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: