Sandhausen verliert auch mit neuem Trainer

Jubel der Spieler des FCE

SV Sandhausen - Erzgebirge Aue 1:4

Sandhausen verliert auch mit neuem Trainer

Niederlage für Michael Schiele zum Einstand als neuer Trainer des Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen: Der SVS unterlag am Samstag (28.11.2020) mit 1:4 (1:2) gegen Erzgebirge Aue und schaffte nach zuletzt nur zwei Punkten aus fünf Partien wieder keinen Dreier.

Durch den Erfolg verbesserte sich Aue auf den vierten Tabellenplatz mit 15 Punkten. Seit vier Spielen ist der FC Erzgebirge ungeschlagen, verlor aber John-Patrick Strauß (84. Minute), der wegen eines unnötigen Fouls mit Gelb-Rot vom Platz flog.

Kevin Behrens (19., Foulelfmeter) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, Florian Krüger (31.) gelang der Ausgleich. In der 36. Minute scheiterte wiederum Behrens per Foulelfmeter, auf den nach Videobeweis entschieden wurde, an Aues Keeper Martin Männel. Ben Zolinski (40./63.) brachte die Sachsen per Doppelschlag auf die Siegerstraße. Pascal Testroet (74.) sorgte für den Endstand.

"In der Anzahl waren es einfach zu viele Fehler, das müssen wir nun genau analysieren und auch deutlich ansprechen. Wir haben uns das Spiel anders vorgestellt, es waren aber auch positive Dinge drin", resümierte Schiele.

Aue rückt weiter vor - Sandhausen weiter sieglos

Sportschau 28.11.2020 01:14 Min. Verfügbar bis 28.11.2021 ARD Von Stefan Kersthold


Schwere Abwehrschwächen beim SVS

Sandhausen wirkte lange Zeit ebenbürtig, spielte mit der Führung im Rücken sogar kurzzeitig souverän auf. Allerdings war die Abwehr nicht sattelfest. Nach dem Ausgleich zeigten sich die Defizite der Defensivspieler immer deutlicher, Aue nutzte eiskalt die sich bietenden Gelegenheiten.

Der SV Sandhausen wird sich am nächsten Sonntag in Franken mit Aufsteiger Kickers Würzburg messen. Erzgebirge Aue empfängt dann Jahn Regensburg.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 9. Spieltag 2020/2021

Samstag, 28.11.2020 | 13.00 Uhr

Wappen SV Sandhausen

SV Sandhausen

Fraisl – Diekmeier, Nauber (87. Halimi), Röseler, Schirow, Contento (68. Scheu) – Nartey, Linsmayer (68. Türpitz) – Biada – K. Behrens, Keita-Ruel (62. Bouhaddouz)

1
Wappen Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue

Männel – J.-P. Strauß, Gonther, F. Ballas, Rizzuto – Riese (86. Samson), Gnjatic – Fandrich (90. Nazarov), Zolinski (86. S. Breitkreuz) – Testroet, Krüger (77. Hochscheidt)

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 K. Behrens (19./Foulelfmeter)
  • 1:1 Krüger (31.)
  • 1:2 Zolinski (40.)
  • 1:3 Zolinski (63.)
  • 1:4 Testroet (74.)

Strafen:

  • gelbe Karte Contento (1 )
  • gelbrote Karte J.-P. Strauß (84./Wiederholtes Foulspiel)
  • gelbe Karte Türpitz (1 )

Schiedsrichter:

  • Benjamin Cortus (Röthenbach (Pegnitz))

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 10.01.2021, 20:06 Uhr

red | Stand: 28.11.2020, 14:46

Weitere Themen

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfL Bochum1632
2.Hamburger SV1530
3.Fort. Düsseldorf1630
4.Holstein Kiel1529
5.Greuther Fürth1628
 ...  
16.E. Braunschweig1614
17.FC St. Pauli1613
18.Würz. Kickers169
Darstellung: