Regensburg trifft spät zum ersehnten Dreier

Oliver Hein von Regensburg (l) und Hendrik Hansen von Würzburg kämpfen um den Ball.

Jahn Regensburg - Würzburger Kickers 2:1

Regensburg trifft spät zum ersehnten Dreier

Jahn Regensburg hat in der 2. Fußball-Bundesliga nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wieder einen Sieg feiern können. Gegen Tabellenschlusslicht Würzburger Kickers gelang ein 2:1 (0:0).

Jan-Niklas Beste (83. Minute) und Sebastian Stolze (88.) erzielten am Samstag (28.11.2020) die Tore für die Oberpfälzer, Hendrik Hansen (90.+2) gelang der späte Anschlusstreffer. Die Gäste mussten die letzten 24 Minuten nach einer umstrittenen Roten Karte für Niklas Hoffmann wegen einer Tätlichkeit (66.) in Unterzahl spielen. Sie bleiben nur eine Woche nach ihrem ersten Dreier der Saison Tabellenletzter.

Die Regensburger hätten schon in der ersten Hälfte in Führung gehen müssen. Die beiden besten Chancen für lauffreudige Oberpfälzer hatte Stolze. In der 29. Minute scheiterte er aus zwölf Metern allein vor Kickers-Schlussmann Fabian Giefer, in der 42. Minute setzte er einen Kopfball an die Latte.

Giefer: "Genießen jedes Spiel in der zweiten Liga"

Sportschau 28.11.2020 01:30 Min. Verfügbar bis 28.11.2021 ARD


Viele Chancen für den Jahn

Die ohne Veränderung in ihrer Startelf angetretenen Würzburger kamen kaum in Strafraumnähe. David Kopacz (62.) prüfte nach dem Wechsel Jahn-Torwart Alex Meyer. Hoffmann musste dann wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit vom Feld. In der 73. Minute kam Beste in die Partie und führte die Regensburger zum dritten Sieg.

Jan-Niklas Beste über sein erstes Profi-Tor: "Schöner geht es nicht"

Sportschau 28.11.2020 01:35 Min. Verfügbar bis 28.11.2021 ARD


Am nächsten Sonntag geht es für den Jahn bei Erzgebirge Aue weiter. Die Würzburger Kickers empfangen dann den kriselnden SV Sandhausen.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 9. Spieltag 2020/2021

Samstag, 28.11.2020 | 13.00 Uhr

Wappen SSV Jahn Regensburg

SSV Jahn Regensburg

Meyer – Hein (73. Beste), Elvedi, Nachreiner, Wekesser – C. Moritz (73. Saller), Besuschkow – Vrenezi (61. Opoku), Stolze – Caliskaner (73. George), Albers (82. A. Becker)

2
Wappen Würzburger Kickers

Würzburger Kickers

Giefer – Hansen, Hägele, Ewerton (60. Franco Teixeira) – Flecker (84. Lotric), Sontheimer, L. Dietz (56. N. Hoffmann), Herrmann – Meisel, Munsy (56. Baumann), Kopacz (84. Ronstadt)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Beste (83.)
  • 2:0 Stolze (88.)
  • 2:1 Hansen (90.+2)

Strafen:

  • gelbe Karte Hansen (3 )
  • rote Karte N. Hoffmann (66./Tätlichkeit)
  • gelbe Karte Vrenezi (3 )
  • gelbe Karte Caliskaner (2 )
  • gelbe Karte Flecker (3 )
  • gelbe Karte Hein (3 )
  • gelbe Karte Wekesser (3 )
  • gelbe Karte Besuschkow (3 )
  • gelbe Karte Opoku (1 )

Schiedsrichter:

  • Florian Heft (Wietmarschen)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 10.01.2021, 20:43 Uhr

red | Stand: 28.11.2020, 14:47

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfL Bochum1632
2.Hamburger SV1530
3.Fort. Düsseldorf1630
4.Holstein Kiel1529
5.Greuther Fürth1628
 ...  
16.E. Braunschweig1614
17.FC St. Pauli1613
18.Würz. Kickers169

Kickers Würzburg in der Tagespresse

Darstellung: