Osnabrück gewinnt auch in Regensburg

Jubel des VFL Osnabrück

Jahn Regensburg - VfL Osnabrück 2:4

Osnabrück gewinnt auch in Regensburg

Der VfL Osnabrück sorgt in der 2. Fußball-Bundesliga dank eines überragenden Sebastian Kerk weiterhin für Furore. Die Niedersachsen siegten bei Jahn Regensburg.

Das noch ungeschlagene Überraschungsteam von Trainer Marco Grote gewann am Sonntag (08.11.2020) beim SSV Jahn verdient mit 4:2 (2:1) und sprang vorerst hinter den Hamburger SV überraschend auf Rang zwei. Der Jahn musste dagegen die zweite Niederlage in Folge hinnehmen.

Kerk der Mann des Tages

Kerk war beim dritten Saisonsieg des VfL mit drei Toren der Mann des Tages. Das 1:1 (22. Minute) und 4:1 (72.) erzielte der 26-Jährige per Strafstoß. Beide Male war der Mittelfeldspieler selbst gefoult worden. Kurz vor der Halbzeit war Kerk zudem mit einem sehenswerten Freistoß aus knapp 30 Metern das 2:1 (41.) gelungen. Etienne Amenyido (64.) erzielte den vierten Treffer für den VfL. Andreas Albers (12.) hatte Regensburg in Führung gebracht, Aaron Opoku (75.) verkürzte.

Nicht aus der Ruhe bringen lassen

Max Besuschkow hätte das Spiel noch einmal spannend machen können, scheiterte jedoch mit einem Handelfmeter an VfL-Keeper Philipp Kühn (77.). Vom frühen Rückstand hatte sich der VfL nicht aus der Ruhe bringen lassen. Die Niedersachsen kämpften sich ins Spiel - und waren in der Folge extrem effizient. Die Oberbayern hatten zwar insgesamt mehr vom Spiel, waren aber nicht zwingend genug.

Jahn Regensburg muss am nächsten Spieltag bei der SpVgg Greuther Fürth antreten, der VfL Osnabrück erwartet dann daheim den 1. FC Nürnberg.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 7. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 08.11.2020 | 13.30 Uhr

Wappen SSV Jahn Regensburg

SSV Jahn Regensburg

Kunz – Heister (87. A. Becker), Nachreiner, Elvedi, Wekesser – Vrenezi (67. Caliskaner), Saller, Besuschkow, Stolze – Albers (87. George), Schneider (67. Opoku)

2
Wappen VfL Osnabrück

VfL Osnabrück

P. Kühn – Ajdini, Beermann, M. Trapp, K. Engel (81. K. Reichel) – U. Taffertshofer – Br. Henning (55. Gugganig), Reis (81. Blacha) – Ihorst (46. Multhaup), Kerk (88. Köhler), Amenyido

4

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Albers (12.)
  • 1:1 Kerk (22./Foulelfmeter)
  • 1:2 Kerk (41.)
  • 1:3 Amenyido (65.)
  • 1:4 Kerk (72./Foulelfmeter)
  • 2:4 Opoku (75.)

Strafen:

  • gelbe Karte Br. Henning (2 )
  • gelbe Karte Saller (1 )
  • gelbe Karte Amenyido (3 )
  • gelbe Karte Heister (1 )

Schiedsrichter:

  • Timo Gerach (Landau in der Pfalz)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Sonntag, 08.11.2020, 15:26 Uhr

sid/dpa | Stand: 08.11.2020, 15:15

Darstellung: