Dresden verliert auch mit neuem Trainer in Osnabrück

Enttäuschte Dresdener im Spiel gegen VfL Osnabrück

VfL Osnabrück - Dynamo Dresden 3:0

Dresden verliert auch mit neuem Trainer in Osnabrück

Dynamo Dresden befindet sich auch unter dem neuen Trainer Markus Kauczinski in der 2. Fußball-Bundesliga weiter auf Talfahrt. Die Sachsen verloren am Sonntag (15.12.2019) zum Hinrundenabschluss beim VfL Osnabrück mit 0:3 (0:1) und bleiben damit Tabellenletzter.

Vor 15.352 Zuschauern im Stadion an der Bremer Brücke erzielten Moritz Heyer (41. Minute), Niklas Schmidt (54.) und Bashkim Ajdini (78.) die Treffer für die Osnabrücker, die weiter für Furore sorgen.

Für die Niedersachsen war es das achte Spiel ohne Niederlage in Serie und der dritte Sieg nacheinander.

Dresdens Kreuzer: "Wir hatten nicht den Hauch einer Torchance"

Sportschau 15.12.2019 01:48 Min. Verfügbar bis 15.12.2020 ARD

Download

Dresden im zweiten Abschnitt chancenlos

Dresden konnte nur in der ersten halben Stunde mithalten, war vor allem nach dem Seitenwechsel aber völlig chancenlos.

Der VfL Osnabrück tritt am kommenden Spieltag beim 1. FC Heidenheim an, Dynamo Dresden reist dann zum 1. FC Nürnberg.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 17. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 15.12.2019 | 13.30 Uhr

Wappen VfL Osnabrück

VfL Osnabrück

P. Kühn – Ajdini, Heyer (84. Susac), Van Aken, Wolze – Nik. Schmidt (67. Köhler), Taffertshofer, Blacha – Ouahim, Br. Henning (70. Alvarez) – Friesenbichler

3
Wappen Dynamo Dresden

Dynamo Dresden

Broll – Kreuzer, F. Ballas, Ehlers, Löwe – Nikolaou, Ebert (89. Kulke), Klingenburg (82. Hamalainen), Horvath – Kone, Jeremejeff (46. Stor)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Heyer (41.)
  • 2:0 Nik. Schmidt (54.)
  • 3:0 Ajdini (78.)

Strafen:

  • gelbe Karte Heyer (3 )
  • gelbe Karte Ebert (7 )
  • gelbe Karte Klingenburg (5 )

Zuschauer:

  • 15.352

Schiedsrichter:

  • Rene Rohde (Rostock)

Stand der Statistik: Sonntag, 15.12.2019, 15:20 Uhr

dpa/sid | Stand: 15.12.2019, 15:15

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld1834
2.Hamburger SV1831
3.VfB Stuttgart1831
4.1. FC Heidenheim1830
5.Erzgebirge Aue1829
 ...  
16.1. FC Nürnberg1819
17.Wehen Wiesbaden1817
18.Dynamo Dresden1813

Der VfL Osnabrück in den Medien

Darstellung: