Kiel punktet in Nürnberg in letzter Sekunde

Kiel Hanno Behrens 1.FC Nuernberg bringt Aleksandar Ignjovski Holstein Kiel unsanft zu Fall.

1. FC Nürnberg - Holstein Kiel 2:2

Kiel punktet in Nürnberg in letzter Sekunde

Der 1. FC Nürnberg hat in der zweiten Bundesliga erneut keinen Sieg einfahren können. Gegen Holstein Kiel mussten die Franken den Ausgleich in der Nachspielzeit hinnehmen.

Der "Club" hat einen Befreiungsschlag verpasst. Der Bundesliga-Absteiger musste sich trotz einer 2:0-Führung gegen Holstein Kiel mit einem 2:2 (1:0) begnügen und liegt nach dem neunten Spiel in Folge ohne Dreier weiter auf Relegationsplatz 16.

Nürnberg schien durch Treffer von Asger Sörensen (38.) und Robin Hack (67.) auf der Siegerstraße. Janni-Luca Serra (77.) und Stefan Thesker (90.+3) glichen aber noch aus.

Nürnbergs Behrens: "Es tut sehr weh"

Sportschau 15.12.2019 02:21 Min. Verfügbar bis 15.12.2020 ARD

Dornebusch pariert Strafstoß

Vor 25.275 Zuschauern parierte Nürnbergs Torwart Felix Dornebusch in der ersten Hälfte einen schlecht geschossenen Foulelfmeter von Salih Özcan (42.). Die auswärtsstarken Kieler kontrollierten anfangs das Spiel gegen verunsicherte Nürnberger. Mit der Zeit steigerte sich die von Trainer Jens Keller offensiv formierte Elf. Sörensen erzielte das verdiente 1:0. Das Halten von Kapitän Hanno Behrens gegen Özcan im Strafraum führte dank Dornebusch nicht zum raschen Ausgleich. Nach der Pause erhöhte Hack mit einem entschlossenen Abschluss im Strafraum. Dann schockte der Doppelschlag durch Serra und Thesker die Franken.

Der 1. FC Nürnberg erwartet am kommenden Spieltag Dynamo Dresden, Kiel muss dann in Sandhausen ran.

dpa/sid | Stand: 15.12.2019, 15:15

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld2856
2.VfB Stuttgart2951
3.Hamburger SV2949
4.1. FC Heidenheim2948
5.SV Darmstadt 982943
 ...  
16.Karlsruher SC2930
17.Wehen Wiesbaden2928
18.Dynamo Dresden2624

Holstein Kiel in den Medien

Darstellung: