Nürnberg nach Nullnummer gegen Bochum weiter unten drin

Nürnbergs Robin Hack (l) und Bochums Torwart Manuel Riemann kämpfen um den Ball.

1. FC Nürnberg - VfL Bochum 0:0

Nürnberg nach Nullnummer gegen Bochum weiter unten drin

Der 1. FC Nürnberg taumelt dem Abstieg entgegen. Auch im vierten Spiel nach der Coronapause gelang den Franken in der 2. Fußball-Bundesliga kein Sieg. Durch das müde 0:0 gegen den VfL Bochum liegen die Gastgeber weiterhin nur zwei Punkte
vor Relegationsplatz 16.

Während die seit Wiederaufnahme des Spielbetriebs ungeschlagenen Bochumer mit jetzt 36 Punkten im Mittelfeld stehen, droht dem "Club" (32) weiter der zweite Abstieg aus der 2. Liga. 1996 hatte sich Nürnberg für ein Jahr in die Regionalliga Süd verabschiedet.

Hack trifft die Querlatte

Nach einer ereignislosen ersten Hälfte am Samstag (30.05.2020) tat sich auch in Durchgang zwei zunächst herzlich wenig. Bei der ersten etwas besseren Gelegenheit scheiterte VfL-Stürmer Manuel Wintzheimer mit einem Fernschuss an Christian Mathenia im Nürnberger Kasten (64. Minute). Auch danach passierte wenig, bei der besten FCN-Chance traf Robin Hack die Querlatte (84.). Nürnberg wartet damit seit Ende Februar (1:0 beim Karlsruher SC) auf einen Sieg.

Nürnberg verpasst Befreiungsschlag gegen Bochum

Sportschau 30.05.2020 01:12 Min. Verfügbar bis 30.05.2021 ARD Von Edgar Endres

Nürnberg jetzt gegen Bielefeld

Für den 1. FC Nürnberg geht es am nächsten Samstag (06.06.2020) bei Arminia Bielefeld weiter (13.00 Uhr). Tags zuvor empfängt der VfL Bochum den FC St. Pauli (18.30 Uhr).

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 29. Spieltag 2019/2020

Samstag, 30.05.2020 | 13.00 Uhr

Wappen 1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg

Mathenia – Sorg, Sörensen, Mawropanos (46. Margreitter), Handwerker (76. Heise) – Geis, Nürnberger – Dovedan (69. Schleusener), H. Behrens (69. Zrelak), Hack – Ishak (60. Frey)

0
Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

M. Riemann – Celozzi, Lampropoulos, Leitsch, Danilo Soares – Losilla, Janelt (76. Tesche) – Osei-Tutu (76. Weilandt), Zulj, Pantovic (90.+3 Eisfeld) – Ganvoula (57. Wintzheimer)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Strafen:

  • gelbe Karte Losilla (8 )
  • gelbe Karte Leitsch (4 )
  • gelbe Karte Ishak (1 )

Schiedsrichter:

  • Alexander Sather (Grimma)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stand der Statistik: Samstag, 30.05.2020, 14:58 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 30.05.2020, 15:08

Weitere Themen

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld3468
2.VfB Stuttgart3458
3.1. FC Heidenheim3455
4.Hamburger SV3454
5.SV Darmstadt 983452
 ...  
16.1. FC Nürnberg3437
17.Wehen Wiesbaden3434
18.Dynamo Dresden3432
Darstellung: