Glückssieg für Duisburg in letzter Minute

 Felix Lohkemper (l.) im Zweikampf gegen Gerrit Nauber

MSV Duisburg - 1. FC Magdeburg 1:0

Glückssieg für Duisburg in letzter Minute

Fußball-Zweitligist 1. FC Magdeburg hat die erste Niederlage im Jahr 2019 kassiert und damit einen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt einstecken müssen.

Der Aufsteiger unterlag im Kellerduell beim MSV Duisburg 0:1 (0:0). Die "Zebras" verbesserten sich durch den ersten Sieg nach vier Spielen zumindest vorübergehend auf den Relegationsplatz 16 und liegen nun zwei Punkte hinter Magdeburg.

Hajri der Held

Enis Hajri (90.+2) erzielte vor 13.416 Zuschauern in der Nachspielzeit den umjubelten Siegtreffer für die Hausherren. Der Sieg war über die Maßen glücklich, der MSV tat sich lange Zeit äußerst schwer und hatte neben einem guten Torwart Felix Wiedwald auch enormes Glück, nicht längst entscheidend in Rückstand geraten zu sein.

Kirchhoff: "Das fühlt sich richtig scheiße an"

Sportschau | 01.03.2019 | 01:06 Min.

Im ersten Abschnitt hatte Duisburgs Angreifer Havard Nielsen (12.) aber auch eine Gelegenheit, das 1:0 zu erzielen, traf aber nur den Pfosten. Auf der anderen Seite scheiterte Felix Lohkemper (40.) an der Latte.

Beck ins Krankenhaus

Bereits in der 32. Minute hatten die Magdeburger den Ausfall ihres Topscorers Christian Beck hinnehmen müssen, der nach einem Zusammenprall ausgewechselt werden musste. Noch während der Partie wurde der 30-Jährige ins Krankenhaus gebracht. Dort befand er sich auch über Nacht.

Die Duisburger treten nun am nächsten Samstag (09.03.2019) beim SSV Jahn Regensburg an. Magdeburg empfängt tags darauf den SV Sandhausen.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 24. Spieltag 2018/2019

Freitag, 01.03.2019 | 18.30 Uhr

Wappen MSV Duisburg

MSV Duisburg

Wiedwald – Wiegel, Hajri, Nauber, Wolze – Schnellhardt, Albutat – Stoppelkamp (66. Verhoek), Oliveira Souza – Engin (87. Gyau), H. Nielsen (88. Iljutcenko)

1
Wappen 1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg

Loria – Bülter, Tob. Müller, Erdmann, Perthel – Laprévotte (76. Rother), Kirchhoff, Preißinger – Türpitz (63. Lewerenz) – Beck (32. Costly), Lohkemper

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Hajri (90.+2)

Strafen:

  • gelbe Karte Nauber (4 )
  • gelbe Karte Kirchhoff (2 )
  • gelbe Karte Verhoek (8 )
  • gelbe Karte Schnellhardt (7 )
  • gelbe Karte Perthel (4 )
  • gelbe Karte Hajri (3 )

Zuschauer:

  • 13.416

Schiedsrichter:

  • Patrick Alt (Heusweiler)

Stand: Freitag, 01.03.2019, 20:25 Uhr

sid/dpa | Stand: 02.03.2019, 12:00

Darstellung: