Relegation fast sicher: KSC mit 3:3 nach 0:3 gegen Bielefeld

Der Karlsruher Philipp Hofmann erzielt per Elfmeter den Treffer zum 3:3

Karlsruher SC - Arminia Bielefeld 3:3

Relegation fast sicher: KSC mit 3:3 nach 0:3 gegen Bielefeld

Der Karlsruher SC hat gegen Arminia Bielefeld nach einem 0:3-Rückstand dramatisch noch einen Punkt geholt und damit den Relegationsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga so gut wie sicher.

Das 3:3 (1:3) gegen den feststehenden Zweitligameister Bielefeld sicherte dem KSC am Sonntag (21.06.2020) fast schon den Relegationsplatz. Vor dem letzten Spieltag hat der KSC nun drei Punkte und zehn Tore Vorsprung auf den SV Wehen Wiesbaden, der in Darmstadt verlor. Am nächsten Sonntag (15.30 Uhr im Live-Ticker auf sportschau.de) spielt Karlsruhe bei der SpVgg Greuther Fürth, Wehen Wiesbaden empfängt den FC St. Pauli.

Im Idealfall könnte der KSC sogar direkt drin bleiben: Dafür müsste bei einem Karlsruher Sieg in Fürth allerdings der um zwei Punkte bessere 1. FC Nürnberg in Kiel entsprechend patzen. "Wir waren in der Halbzeit niedergeschlagen. Wir konnten nicht fassen, was wir für Fehler gemacht haben", sagte KSC-Spieler Daniel Gordon im ARD-Hörfunk. "Aber der Trainer hat die richtigen Worte gefunden. Wir haben an uns geglaubt, um das vielleicht Unmögliche doch möglich zu machen."

Daniel Gordon: "Haben das Unmögliche möglich gemacht"

Sportschau 21.06.2020 01:48 Min. Verfügbar bis 21.06.2021 ARD

KSC schon auf dem Weg ins Debakel

In der Anfangsphase deutete sich ein Debakel für den KSC an. Schon in der 3. Minute ging Bielefeld in Führung: Marcel Hartel wuchtete eine Flanke von Cédric Brunner aus elf Metern ins Tor. KSC-Verteidiger Dirk Carlson legte Bielefelds Fabian Klos den Ball zum zweiten Tor der Gäste auf (10. Minute) und Nils Seuferts Flanke bugsierte Karlsruhes Christoph Kobald in der 20. Minute ins eigene Tor - 0:3.

Hofmann bringt KSC mit drei Toren zurück

Dem KSC gelang vor der Pause zumindest ein Tor: Marco Thiedes Flanke verwertete Philipp Hofmann nach einer Brustannahme (25.).

In der zweiten Hälfte gelang dem KSC die Aufholjagd: Karlsruhes Hofmann wurde von Anderson Lucoqui im Strafraum gefoult. Den Elfmeter verwandelte Hofmann selbst (70.). Dann wurde Hofmann direkt auf der Linie des Strafraums mit dem Ellbogen im Gesicht getroffen. Per Videobeweis wurde aus dem Freistoß ein Strafstoß - Hofmann traf auch dieses Mal zum 3:3 (88.).

Der KSC will nun kommende Woche den Relegationsplatz endgültig sichern. Bielefeld spielt am letzten Spieltag noch gegen Aufstiegskandidat 1. FC Heidenheim.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 33. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 21.06.2020 | 15.30 Uhr

Wappen Karlsruher SC

Karlsruher SC

Uphoff – Thiede, Gordon, Kobald, Carlson (46. Roßbach) – Fröde (71. Gueye) – Ben-Hatira (36. Kother), Wanitzek, J. Gondorf (80. A. Fink), Lorenz (71. Djuricin) – P. Hofmann

3
Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Brunner, Behrendt, Pieper, Lucoqui – Prietl – Clauss (64. Soukou), Hartel (80. Schipplock), Seufert (65. Schütz), Voglsammer (80. Weihrauch) – Klos

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Hartel (3.)
  • 0:2 Klos (10.)
  • 0:3 Kobald (20./Eigentor)
  • 1:3 P. Hofmann (24.)
  • 2:3 P. Hofmann (70./Foulelfmeter)
  • 3:3 P. Hofmann (88./Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Lorenz (5 )
  • gelbe Karte J. Gondorf (7 )
  • gelbe Karte Lucoqui (1 )

Schiedsrichter:

  • Benjamin Brand (Gerolzhofen)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Foulelfmeter (Karlsruhe) nach Videobeweis (88).

Stand der Statistik: Samstag, 27.06.2020, 23:21 Uhr

nch | Stand: 21.06.2020, 17:26

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld3468
2.VfB Stuttgart3458
3.1. FC Heidenheim3455
4.Hamburger SV3454
5.SV Darmstadt 983452
 ...  
16.1. FC Nürnberg3437
17.Wehen Wiesbaden3434
18.Dynamo Dresden3432
Darstellung: