Remis in Kiel - Rückschlag für Fürth

Holstein Kiel gegen Greuther Fürth

Holstein Kiel - SpVgg Greuther Fürth 1:1

Remis in Kiel - Rückschlag für Fürth

Die ohnehin leisen Hoffnungen der SpVgg Greuther Fürth auf den Bundesliga-Aufstieg haben beim Spiel bei Holstein Kiel einen Dämpfer erhalten.

Die Fürther kamen am Sonntag (08.03.2020) bei Holstein Kiel über ein 1:1 (1:1) nicht hinaus. Mit 36 Punkten aus 25 Spielen belegt Fürth in der Tabelle Rang fünf. Kiel hat zwei Punkte weniger und ist nun Tabellensiebter. "Ich denke, das Unentschieden geht in Ordnung", sagte Fürths Torschütze Sebastian Ernst im Interview mit dem ARD-Hörfunk.

Frühe Führung für Fürth

In Kiel waren nicht einmal 60 Sekunden gespielt, als Ernst nach Kopfballvorlage von Kenny Prince Redondo zur Führung für Fürth traf. Mit dem frühen Rückstand wurden die ersatzgeschwächten Gastgeber kalt erwischt. Die neu formierte Viererkette hatte sich noch gar nicht richtig gefunden, da nutzte Ernst deren Unordnung mit einem straffen Schuss unhaltbar für Kiels Keeper Johannes Gelios zur Führung der Gäste. "Wir haben eine halbe Stunde gebraucht, um im Spiel überhaupt anzukommen. Da haben wir Glück, dass wir nicht schon höher zurückliegen", sagte Kiels Trainer Ole Werner im gespräch mit dem ARD-Hörfunk.

Kiels Ole Werner: "Müssen den Punkt so mitnehmen"

Sportschau 08.03.2020 01:13 Min. Verfügbar bis 08.03.2021 ARD Von Matthias Dröge (NDR)

Mühling eiskalt vom Punkt

Der Fehlstart schockte Holstein Kiel sichtlich. Zielstrebige Angriffsaktionen blieben gegen sehr gut stehende Franken praktisch aus, Chancen gab es keine. Der Ausgleich war Fürther Schützenhilfe zu verdanken. Paul Seguin foulte Kiels Spielmacher Jae-Sung Lee ziemlich ungeschickt. Alexander Mühling ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und schoss vom Elfmeterpunkt zu seinem vierten Saisontreffer ein.

Fürths Sebastian Ernst: "Das Unentschieden geht in Ordnung"

Sportschau 08.03.2020 01:09 Min. Verfügbar bis 08.03.2021 ARD Von Matthias Dröge (NDR)

McLemore jubelt nur kurz

Nach dem Seitenwechsel verflachte die bis dahin ansehnliche Partie. Beiden Mannschaften gelang es lange Zeit kaum noch, das Tor des Gegners ernsthaft in Gefahr zu bringen. Aufregend wurde es erst wieder in der Nachspielzeit, als Fürths Debütant Malik McLemore einen Abpraller aus fünf Metern Entfernung über die Torlinie schob. Schiedsrichter Frank Willenborg entschied nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten auf Abseits - es war die richtige Entscheidung.

Am Freitag (13.03.2020) geht es für die SpVgg gegen den Hamburger SV weiter. Holstein Kiel tritt einen Tag später beim SSV Jahn Regensburg an.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 25. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 08.03.2020 | 13.30 Uhr

Wappen Holstein Kiel

Holstein Kiel

Gelios – Neumann, Wahl, Thesker, Seo – Ignjovski (66. Lauberbach), Mühling, S. Özcan – Iyoha (26. Atanga), J. Lee, Reese (81. M. Baku)

1
Wappen SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth

Burchert – Sauer (67. Beijmo), Bauer, M. Caligiuri, Raum – Redondo (83. McLemore), Ernst, Seguin – Hrgota, H. Nielsen, Tillman (63. Sarpei)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Ernst (1.)
  • 1:1 Mühling (35./Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte Neumann (4 )
  • gelbe Karte Sauer (4 )
  • gelbe Karte Redondo (1 )
  • gelbe Karte Ernst (5 )
  • gelbe Karte M. Baku (2 )

Zuschauer:

  • 9.390

Schiedsrichter:

  • Frank Willenborg (Osnabrück)

Vorkommnisse:

  • Foulelfmeter (Kiel) nach Videobeweis (34.).

Stand der Statistik: Montag, 08.06.2020, 17:07 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 08.03.2020, 15:24

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld3468
2.VfB Stuttgart3458
3.1. FC Heidenheim3455
4.Hamburger SV3454
5.SV Darmstadt 983452
 ...  
16.1. FC Nürnberg3437
17.Wehen Wiesbaden3434
18.Dynamo Dresden3432

Holstein Kiel in den Medien

Darstellung: