Holstein Kiel lässt Dresden keine Chance

Dresdens Jannis Nikolau (l.) gegen Kiels Masaya Okugawa (r.)

Holstein Kiel - Dynamo Dresden 3:0

Holstein Kiel lässt Dresden keine Chance

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat nach drei Niederlagen in Folge wieder gewonnen.

Im wohl letzten Heimspiel unter ihrem vom VfB Stuttgart umworbenen Trainer Tim Walter bezwangen die Norddeutschen am Sonntag (12.05.2019) Dynamo Dresden verdient mit 3:0 (1:0). Jae Sung Lee (19. Minute), Jonas Meffert (69.) und Hauke Wahl (77.) erzielten die Tore für die "Störche". 

Die Holsteiner brauchten eine gute Viertelstunde, um zu zwingenden Angriffsaktionen zu finden. Dann hatte Spielmacher Lee keine Mühe, um eine Flanke von Linksverteidiger Johannes van den Bergh zu seinem fünften Saisontreffer über die Linie zu drücken. In der Folge waren die Hausherren weiter spielbestimmend. 

Dynamo-Offensive ohne Durchschlagskraft

Meffert erzwang vor der Schlussviertelstunde nach einer präzisen Ecke von Alexander Mühling die Vorentscheidung. Dynamo fand in der Offensive bis dahin und auch danach nicht statt. Erst recht nicht, als Abwehrchef Wahl eine erneute Schwäche der Dresdner Defensive nach einer Ecke per Kopf mit dem dritten Treffer bestrafte.

Jonas Meffert: "Wolllten unbedingt den Fans den Sieg schenken"

Sportschau 12.05.2019 01:35 Min. Das Erste Von NDR-Reporter Matthias Dröge

Holstein Kiel reist am letzten Spieltag zu Arminia Bielefeld, Dynamo Dresden erwartet dann den SC Paderborn.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 33. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 12.05.2019 | 15.30 Uhr

Wappen Holstein Kiel

Holstein Kiel

Reimann – Dehm, Schmidt, Wahl, van den Bergh – Karazor – Mühling, Meffert – J. Lee (83. Bénes) – K. Schindler (87. Sicker), Okugawa (59. Honsak)

3
Wappen Dynamo Dresden

Dynamo Dresden

Wiegers – Dumic, F. Ballas, Nikolaou – Ebert (67. Atilgan) – Kreuzer, Löwe (59. Mar. Hartmann), Atik, Möschl – L. Röser, Duljevic (72. Hamalainen)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 J. Lee (19.)
  • 2:0 Meffert (69.)
  • 3:0 Wahl (77.)

Strafen:

  • gelbe Karte van den Bergh (6 )

Zuschauer:

  • 12.712

Schiedsrichter:

  • Michael Bacher (Amerang)

Stand: Sonntag, 12.05.2019, 17:21 Uhr

sid/dpa | Stand: 12.05.2019, 17:15

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.1. FC Köln3463
2.SC Paderborn 073457
3.Union Berlin3457
4.Hamburger SV3456
5.1. FC Heidenheim3455
 ...  
16.FC Ingolstadt 043435
17.1. FC Magdeburg3431
18.MSV Duisburg3428

Holstein Kiel in den Medien

Darstellung: