Nervöse Kieler lassen Matchball liegen

Janni Serra stützt enttäuscht die Hände in die Knie

Karlsruher SC - Holstein Kiel 3:2

Nervöse Kieler lassen Matchball liegen

Von Jo Herold

Zweitligist Holstein Kiel hat am Sonntag (16.05.2021) seinen ersten "Matchball" in Sachen Aufstieg in die Fußball-Bundesliga vergeben. Die "Störche" bezogen beim Karlsruher SC eine überraschende Niederlage.

Janni Serra brachte die Gäste vor der Pause in Führung (41.), doch Karlsruhe drehte die Partie kurz nach der Pause durch Treffer von Malik Batmaz (52.) und Philipp Hofmann (60.). Als Hofmann später nach einem Konter auf 3:1 erhöhte, schien die Niederlage der KSV Holstein besiegelt. Doch nach einem verwandelten Foulelfmeter von Alexander Mühling (86.) schöpften die "Störche" noch einmal Hoffnung. Dennoch kam der Anschlusstreffer zu spät. Kiel verharrt auf dem zweiten Tabellenplatz (62.), der Karlsruher SC, der bereits gesichert im Mittelfeld des Tableaus stand, arbeitete sich auf Rang sieben vor.

"Erst einmal ist man riesig enttäuscht, ich bin auch komplett platt", sagte Kiels Routinier Fin Bartels am NDR-Mikrofon. Der Mittelfeldspieler fürchtet um die greifbar nahe Erstklassigkeit: "Du schleppst jetzt mit dir rum, dass du diesen Matchball nicht genutzt hast."

Serra bringt Kiel in Führung

Janni Serra erlöste seine Kieler Störche kurz vor der Pause. Nach einem schwachen Abstoß von KSC-Keeper Marius Gersbeck schnappte sich an der Mittellinie den Ball und stürmte Richtung Tor der Karlsruher. Die Abwehr der Gastgeber leistete keine Gegenwehr, Serra zog aus dem rechten Strafraum ab und traf platziert ins kurze Ecke. Es war Serras zwölfter Saisontreffer.

KSC nach der Pause defensiver

In der Pause nahmen die Coaches Christian Eichner und Ole Werner noch keine personellen Wechsel vor. Dafür aber ließ Eichner den KSC defensiver agieren - und das führte schnell zum Erfolg. Nach einem schönen Pass von Jérôme Gondorf auf Malik Batmaz rutschte sein Gegenspieler Simon Lorenz weg, Batmaz nutzte die Situation aus und schoss den Ball flach ins Tor zum Ausgleich. Doch damit nicht genug.

Kiels Jannik Dehm: "Müde Beine dürfen keine Ausrede sein"

Sportschau 16.05.2021 01:17 Min. Verfügbar bis 16.05.2022 ARD


Nur acht Minuten später klingelte es erneut im Kasten der "Störche": Nach einer Ecke von Marvin Wanitzek von der rechten Seite stieg Hofmann auf Höhe des ersten Pfostens am höchsten und köpfte den Ball unhaltbar ins lange Eck zum 2:1. Und auch damit war der Karlsruher Torhunger noch nicht gestillt.

Doppelpack von Hofmann

Eine Viertelstunde vor dem Ende der Partie erhöhte der KSC: Während Kiel noch wegen eines vermeintlichen Fouls an Fin Bartels im Mittelfeld reklamierte, spielten Malik Batmaz und wieder Hofmann die Kieler Abwehr aus: Batmaz steckte den Ball nach links auf den durchlaufenden Hofmann durch, der wuchtig flach mit links ins rechte Eck einschoss.

Kiel schöpft Hoffnung

Sechs Minuten vor Schluss keimte noch einmal Hoffnung bei den Gästen aus Schleswig-Holstein auf: Nach einem Foul von Philip Heise am eingewechselten Finn Porath verwandelte Alexander Mühling den fälligen Strafstoß zum 2:3. Und Kiel ließ nicht locker.

Benjamin Girth schoss zwar nach einer unübersichtlichen Situation im Karlsruher Strafraum ein zum 3:3, doch der VAR erkannte zu Recht eine Abseitssituation und erkannte das Tor ab.

Karlsruhes Hofmann: "Das Spiel spiegelt unsere Saison wider"

Sportschau 16.05.2021 01:58 Min. Verfügbar bis 16.05.2022 ARD


Damit bleibt es spannend im Rennen um den Aufstieg in die erste Bundesliga: Holstein Kiel kann nun am letzten Spieltag (23.05.2021, 15.30 Uhr) aus eigener Kraft gegen den SV Sandhausen den Aufstieg perfekt machen. Der Karlsruher SC muss zeitgleich zum 1. FC Heidenheim.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 33. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 16.05.2021 | 15.30 Uhr

Wappen Karlsruher SC

Karlsruher SC

Gersbeck – S. Jung, Kobald, Wimmer, Heise – Wanitzek (90.+5 Bormuth), Breithaupt (82. Fröde), J. Gondorf – Thiede, P. Hofmann (89. Gueye), Batmaz (88. Kother)

3
Wappen Holstein Kiel

Holstein Kiel

Dähne – Dehm (74. Neumann), Wahl, Lorenz, van den Bergh – Meffert (74. Hauptmann) – Mühling, J. Lee (82. Girth) – Bartels (82. Mees), Serra, Reese (61. Porath)

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Serra (41.)
  • 1:1 Batmaz (52.)
  • 2:1 P. Hofmann (61.)
  • 3:1 P. Hofmann (76.)
  • 3:2 Mühling (84./Foulelfmeter)

Strafen:

  • gelbe Karte P. Hofmann (5 )
  • gelbe Karte Heise (7 )
  • gelbe Karte Ignjovski (3 )

Schiedsrichter:

  • Robert Hartmann (Wangen im Allgäu)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Tor von Girth (Kiel) nach Videobeweis (Abseits) zurückgenommen (90.+1.).

Stand der Statistik: Sonntag, 23.05.2021, 17:05 Uhr

Stand: 16.05.2021, 19:00

Darstellung: