KSC beendet Sieglos-Serie gegen Jahn Regensburg

Marvin Wanitzek bejubelt sein Tor gegen Regensburg

Karlsruher SC - SSV Jahn Regensburg 4:1

KSC beendet Sieglos-Serie gegen Jahn Regensburg

Der Karlsruher SC hat seine lange Schwächephase in der 2. Fußball-Bundesliga beendet. Die Badener gewannen mit 4:1 (2:0) gegen Jahn Regensburg. Damit gelang ihnen nach acht sieglosen Spielen der erste dreifache Punktgewinn seit dem 13. September.

Mit einem Doppelpack in der 17. und 21. Minute schossen die Stürmer Anton Fink und Philipp Hofmann den lange Zeit überlegenen KSC früh auf die Siegerstraße. Erneut Hofmann per Fallrückzieher (56. Minute) und Marvin Wanitzek (90.) machten alles klar.

"Weltklasse" - Wanitzek lobt Hofmann

Wanitzek analysierte nach der Partie am Sportschau-Mikrofon: "Der Sieg geht in Ordnung, wir haben von Anfang gezeigt, dass wir die Punkte hier behalten wollen. Nach dem Anschlusstor ist es zwar nochmal gefährlich geworden, da hatten wir 15, 20 Minuten, die nicht so gut waren - aber das werden wir analysieren und nächste Woche besser machen."

Zum spektakulären Fallrückziehertor seines Kollegen Hofmann sagte er anerkennend: "Den Ball so zu treffen, bei seiner Größe, das ist Weltklasse. Da ist das ganze Stadion aufgesprungen."

Jahn trifft drei Mal den Pfosten

Max Besuschkow gelang für Regensburg, das insgesamt drei Mal Latte und Pfosten traf, nur das zwischenzeitliche 3:1 (70.). Für den bis in die Mitte der zweiten Halbzeit pomadig auftretenden Tabellenfünften Regensburg endete eine Serie von sieben Spielen ohne Niederlage.

Wanitzek: "Das ganze Stadion ist aufgesprungen"

Sportschau 29.11.2019 01:53 Min. Verfügbar bis 29.11.2020 ARD

Der Neuling KSC rückte dank des vierten Saisonsiegs zunächst auf Rang acht vor. Der sehr engagiert auftretenden Mannschaft von Trainer Alois Schwartz war eine Woche nach dem 0:3 im Landesderby beim VfB Stuttgart von Beginn an anzumerken, dass sie ihren Negativtrend beenden wollte.

Jahn Regensburg muss am nächsten Samstag (07.12.2019) gegen den FC St. Pauli antreten, der Karlsruher SC ist schon einen Tag früher beim Top-Team Arminia Bielefeld gefordert.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 15. Spieltag 2019/2020

Freitag, 29.11.2019 | 18.30 Uhr

Wappen Karlsruher SC

Karlsruher SC

Uphoff – Thiede, Gordon, Pisot, Roßbach – Stiefler (90.+1 Camoglu), Kobald, Wanitzek, Lorenz – A. Fink (81. Fröde), P. Hofmann (90.+2 Saliou Sané)

4
Wappen SSV Jahn Regensburg

SSV Jahn Regensburg

Meyer – Saller, Nachreiner, Knipping, Okoroji – Gimber (85. Palacios Martínez), Besuschkow, Wekesser (65. George), Stolze (78. Schneider) – Grüttner, Albers

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 A. Fink (17.)
  • 2:0 P. Hofmann (21.)
  • 3:0 P. Hofmann (56.)
  • 3:1 Besuschkow (70.)
  • 4:1 Wanitzek (90.)

Strafen:

  • gelbe Karte Grüttner (2 )
  • gelbe Karte Kobald (2 )

Zuschauer:

  • 12.454

Schiedsrichter:

  • Arne Aarnink (Nordhorn)

Stand der Statistik: Freitag, 29.11.2019, 20:24 Uhr

dpa/sid/red | Stand: 29.11.2019, 21:22

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld1633
2.Hamburger SV1629
3.VfB Stuttgart1629
4.1. FC Heidenheim1626
5.VfL Osnabrück1623
 ...  
16.1. FC Nürnberg1615
17.Wehen Wiesbaden1614
18.Dynamo Dresden1613
Darstellung: