Aue rettet Remis in Karlsruhe

Marvin Pourie (r) und Marko Mihojevic kämpfen um den Ball.

Karlsruher SC - Erzgebirge Aue 1:1

Aue rettet Remis in Karlsruhe

Der Karlsruher SC muss in der 2. Fußball-Bundesliga weiter auf den ersten Sieg seit Mitte September warten.

Trotz mehr als einer Halbzeit in Überzahl kam der KSC am Montagabend (11.11.2019) nicht über ein 1:1 (0:1) gegen den FC Erzgebirge Aue hinaus und spielte damit zum siebten Mal nacheinander Remis.

"Das Gegentor ist ärgerlich. Der einzige Vorwurf, den wir uns machen können, ist, dass wir nicht höher in Führung gehen", sagte Aues Sören Gonther. KSC-Trainer Alois Schwartz fand nach dem erneuten Remis seines Teams kritische Worte: "Ich verstehe nicht, dass wir so sorglos und ohne Spannung ins Spiel gehen. Da bin ich sehr sauer drüber."

Hochscheidt - erst Führung, dann Rot

Jan Hochscheidt (7. Minute) hatte die Gäste im Wildparkstadion in Führung gebracht. Aber noch vor der Pause wurde der Offensivspieler in der 41. Minute nach einem heftigen, aber unabsichtlichen Foul an KSC-Profi Marco Thiede mit Rot vom Platz geschickt. Schiedsrichter Sven Waschitzki (Essen) hatte zunächst Gelb gezeigt, entschied sich nach dem Videobeweis aber für den Platzverweis. Eine überharte Entscheidung des Schiedsrichters, die das Spielgeschehen fortan völlig veränderte.

KSC drängt in Überzahl

Anschließend drängten die Karlsruher und kamen durch den kurz zuvor eingewechselten Anton Fink (64.) zum Ausgleich. In Unterzahl wehrte sich Aue, das im ersten Durchgang die besseren Möglichkeiten hatte, nach Kräften.

Die Karlsruher, die zuletzt Mitte September gegen den SV Sandhausen gewonnen hatten, präsentierten sich nach dem Seitenwechsel zwar überlegen, ließen aber mehrere Chancen liegen. Bei der besten Möglichkeit traf Marvin Wanitzek den Pfosten (50.). KSC-Stürmer Marvin Pourie scheiterte in der Schlussphase zudem an Martin Männel (78.). Waschitzki nahm einen Elfmeterpfiff für Karlsruhe nach Ansicht der Bilder zurück (82.).

Nach der Länderspielpause geht es für den KSC am Sonntag (24.11.2019) zum VfB Stuttgart, Aue empfängt schon am Freitag davor den FC St. Pauli.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 13. Spieltag 2019/2020

Montag, 11.11.2019 | 20.30 Uhr

Wappen Karlsruher SC

Karlsruher SC

Uphoff – Thiede (90.+3 Grozurek), Gordon, Pisot, Roßbach (62. A. Fink) – Wanitzek, Fröde (46. Choi), Stiefler, Lorenz – P. Hofmann, Pourié

1
Wappen Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue

Männel – Rizzuto, Mihojevic, Gonther, D. Kempe – Riese, Fandrich – Krüger (73. Daferner), Nazarov (80. Samson), Hochscheidt – Testroet (66. Zulechner)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Hochscheidt (7.)
  • 1:1 A. Fink (64.)

Strafen:

  • gelbe Karte Riese (4 )
  • rote Karte Hochscheidt (41./grobes Foulspiel)
  • gelbe Karte Rizzuto (3 )
  • gelbe Karte Männel (3 )

Zuschauer:

  • 12.358

Schiedsrichter:

  • Sven Waschitzki (Essen)

Vorkommnisse:

  • Rote Karte für Hochscheidt (Aue) nach Videobeweis sowie Gelbe Karte für Hochscheidt zurückgenommen (41.). Foulelfmeter (Karlsruhe) und Gelbe Karte für Gonther (Aue) nach Videobeweis zurückgenommen (83.).

Stand der Statistik: Montag, 11.11.2019, 22:27 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 11.11.2019, 22:26

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld1633
2.Hamburger SV1629
3.VfB Stuttgart1629
4.1. FC Heidenheim1626
5.VfL Osnabrück1623
 ...  
16.1. FC Nürnberg1615
17.Wehen Wiesbaden1614
18.Dynamo Dresden1613
Darstellung: