Regensburg klettert weiter nach oben

Jubel bei den Spielern von Jahn Regensburg im Spiel gegen Bielefeld

SSV Jahn Regensburg - Arminia Bielefeld 3:2

Regensburg klettert weiter nach oben

Aufsteiger Jahn Regensburg kommt nach Rückstand gegen Bielefeld ganz stark zurück und geht mit einem satten Polster auf die Abstiegsränge in die Winterpause.

Die Regensburger behielten zum Auftakt der Rückrunde mit 3:2. Mit dem Sieg machten die Regensburger, vor dem Spieltag auf Platz zwölf, in der Tabelle einen Riesensatz und überholten den Gegner aus Ostwestfalen. Beide Teams haben 25 Zähler auf dem Konto.

Regensburg dreht Spiel noch vor der Pause

Andreas Voglsammer (12.) hatte die Bielefelder in Führung gebracht, doch die Hausherren ließen sich davon nicht verunsichern. Die Regensburger schafften durch Benedikt Gimber (14.) und Marco Grüttner (25.) die schnelle Wende im Spiel und gingen 2:1 in Führung. Ein Eigentor von Bielefelds Florian Hartherz (78.) sorgte für das 3:1. Konstantin Kerschbaumer (90.+2) markierte den Treffer zum Endstand.

Börner - "Vielleicht kommt die Winterpause zum richtigen Zeitpunkt"

Sportschau | 16.12.2017 | 01:52 Min.

"Das war ein wichtiger Dreier für uns", sagte Torschtze Grüttner nach dem Schlusspfiff. "Dass es momentan so gut läuft bei mir, freut mich sehr, denn ich kann der Mannschaft helfen. Wir spielen nach vorne und zeigen attraktiven Fußball. Mit 25 Punkten stehen wir sehr gut da."

Die Mannschaften lieferten sich ein attraktives Spiel, auch die Arminia versteckte sich nicht. Es entwickelte sich eine Partie mit zahlreichen Torszenen auf beiden Seiten. Der Armenier Sargis Adamjan war an den ersten beiden Jahn-Toren jeweils beteiligt und ein steter Unruheherd für die Abwehr der Gäste. Nach dem frühen Rückstand spielten die Regensburger mit vollem Risiko nach vorne - und wurden am Ende belohnt.

Regensburg mit starker Serie

In den vergangenen sieben Spielen holte der Aufsteiger fünf Siege sowie ein Unentschieden und verlor nur einmal. Die Bielefelder erzielten in jedem ihrer bislang zehn Auswärtsspiele der Saison jeweils mindestens ein Tor, mussten allerdings zum zweiten Mal in Serie drei Gegentreffer hinnehmen.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 18. Spieltag 2017/2018

Samstag, 16.12.2017 | 13.00 Uhr

Wappen SSV Jahn Regensburg

SSV Jahn Regensburg

Pentke – Saller, Nachreiner, Knoll, Nandzik – Gimber, Lais (6. Sorensen) – George, Adamjan (87. Hesse) – Nietfeld (32. Vrenezi), Grüttner

3
Wappen Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

Ortega – Teixeira (37. Behrendt), Börner, Salger, Hartherz – Schütz (61. Weihrauch), Prietl – Putaro (61. Hemlein), Kerschbaumer – Klos, Voglsammer

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Voglsammer (12.)
  • 1:1 Gimber (14.)
  • 2:1 Grüttner (25.)
  • 3:1 Hartherz (78./Eigentor)
  • 3:2 Kerschbaumer (90.+3)

Strafen:

  • gelbe Karte Salger (5 )
  • gelbe Karte Adamjan (5 )
  • gelbe Karte Knoll (3 )
  • gelbe Karte Putaro (2 )

Zuschauer:

  • 7.137

Schiedsrichter:

  • Lasse Koslowski (Berlin)

Stand: Samstag, 16.12.2017, 15:01 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 16.12.2017, 14:52

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Fort. Düsseldorf3156
2.1. FC Nürnberg3154
3.Holstein Kiel3149
4.Jahn Regensburg3147
5.Arm. Bielefeld3144
 ...  
16.FC St. Pauli3137
17.SV Darmstadt 983134
18.1. FC K´lautern3129
Darstellung: