Gelungener Start für Cheftrainer Werner - Kiel gewinnt gegen Bochum

Jae-Sung Lee bejubelt sein Tor gegen den VfL Bochum

Holstein Kiel - VfL Bochum 2:1

Gelungener Start für Cheftrainer Werner - Kiel gewinnt gegen Bochum

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat unter dem zum Interims- zum Cheftrainer beförderten Ole Werner nach über zwei Monaten wieder einen Heimsieg gefeiert.

Die Kieler bezwangen am Freitagabend (25.10.2019) den VfL Bochum trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs durch einen kuriosen Elfmeter noch mit 2:1 (1:1) und lösten sich vorerst aus der Abstiegszone. Jae-Sung Lee (9. Minute) und Janni Serra (52.) erzielten vor rund 12.000 Zuschauern die Tore für Kiel. Silvère Ganvoula (39./Elfmeter) traf für die Gäste.

Mit dem frühen Führungstor durch den südkoreanischen Nationalspieler, der aus kurzer Distanz zu seinem sechsten Saisontreffer abstaubte, erwischten die Hausherren einen perfekten Start. Holstein blieb auch in der Folge tonangebend, musste aber unter aufsehenerregenden Umständen den Ausgleich hinnehmen.

Weil der Kieler Ersatzspieler Michael Eberwein einen Schuss der Gäste vor dem Überqueren der Torauslinie stoppte, erhielt der VfL einen Strafstoß. Der Video-Assistent hatte Schiedsrichter Timo Gerach darauf aufmerksam gemacht, der schließlich regelkonform entschied. Ganvoula verwandelte den fälligen Strafstoß souverän.

Serra im zweiten Versuch

U21-Nationalspieler Janni Serra hatte noch vor der Pause die Chance zur erneuten Führung für die Kieler, scheiterte aber mit einem Foulelfmeter in der Nachspielzeit an Bochums Schlussmann Manuel Riemann. Kurz nach dem Wiederanpfiff machte es Holsteins Mittelstürmer besser und traf nach Zuspiel von Salih Özcan zum 2:1.

Riemann: "Bin ultra traurig"

Sportschau 25.10.2019 01:45 Min. Verfügbar bis 25.10.2020 ARD

"Wir fehlen so kurz nach dem Spiel die Worte", sagte Bochum Torhüter Riemann der ARD. "Es ist traurig, dass wir es nicht schaffen, die Geschenke des Gegners anzunehmen."

Auf Bochum warten nun die Bayern

Für den VfL Bochum geht es am Dienstag (29.10.2019) mit einem Heimspiel im DFB-Pokal weiter, der Gegner wird dann der FC Bayern München sein. Auch Holstein Kiel ist noch im DFB-Pokal vertreten und bekommt es am Mittwoch (30.10.2019) in der zweiten Runde mit dem Regionalligisten SC Verl zu tun.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 11. Spieltag 2019/2020

Freitag, 25.10.2019 | 18.30 Uhr

Wappen Holstein Kiel

Holstein Kiel

Gelios – Neumann, Wahl, Schmidt, van den Bergh – Meffert, Mühling, J. Lee, S. Özcan (89. Thesker) – M. Baku (59. Iyoha), Serra (90.+2 Lauberbach)

2
Wappen VfL Bochum

VfL Bochum

M. Riemann – Celozzi, Decarli, Lorenz, Danilo Soares – Losilla, Eisfeld (78. Lee), Weilandt (67. Zoller), S. Maier (61. Wintzheimer), D. Blum – Ganvoula

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 J. Lee (9.)
  • 1:1 Ganvoula (39./Elfmeter)
  • 2:1 Serra (52.)

Strafen:

  • gelbe Karte M. Baku (1 )
  • gelbe Karte Eberwein (1 )
  • gelbe Karte Meffert (2 )
  • gelbe Karte Ganvoula (5 )
  • gelbe Karte Eisfeld (1 )
  • gelbe Karte Mühling (2 )
  • gelbe Karte Wintzheimer (1 )
  • gelbe Karte M. Riemann (1 )
  • gelbe Karte Danilo Soares (4 )

Zuschauer:

  • 12.359

Schiedsrichter:

  • Timo Gerach (Landau in der Pfalz)

Vorkommnisse:

  • Elfmeter (Bochum) und Gelbe Karte für Ersatzspieler Eberwein (Kiel), weil dieser den Ball im Spielfeld berührt hatte (37.).

Stand der Statistik: Samstag, 26.10.2019, 19:04 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 25.10.2019, 20:18

Holstein Kiel in den Medien

Darstellung: