Heidenheim gewinnt Schlammschlacht in Kiel

Heidenheims Norman Theuerkauf und Trainer Frank Schmidt

Holstein Kiel - 1. FC Heidenheim 0:1

Heidenheim gewinnt Schlammschlacht in Kiel

Der 1. FC Heidenheim hat das Verfolgerduell in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Holstein Kiel gewonnen und nimmt etwas unverhofft den Relegationsplatz ins Visier.

Der Tabellenvierte setzte sich am 23. Spieltag in einer Wasserschlacht in Kiel mit 1:0 (0:0) durch und rückte bis auf drei Punkte an den großen Hamburger SV auf Rang drei heran. Norman Theuerkauf (77. Minute) erlöste die Gäste.

Auf dem tiefen Platz nach Dauerregen an der Förde kam am Samstag (22.02.2020) kaum Spielfluss zustande. "In meinen Augen darfst du da nicht anpfeifen", sagte Kiels Hauke Wahl im ARD-Interview. "Es war ein Lotteriespiel. Es gab eine Seite, auf der du gar nicht spielen kannst, wo der Ball nicht läuft."

"Ich habe meiner Mannschaft vor dem Spiel gesagt: 'Mich interessieren nicht das Wetter, der Platz und die Bedingungen, sondern die Einstellung ist entscheidend'", sagte Heidenheims Trainer Frank Schmidt. "Natürlich ist das ein Platz, wo man nicht nur Fußball spielen kann. Man muss in erster Linie arbeiten. Aber das können wir, das hat man heute gesehen."

Schmidt: "Die Einstellung ist entscheidend"

Sportschau 22.02.2020 01:12 Min. Verfügbar bis 22.02.2021 ARD Von Matthias Dröge

Theuerkauf reagiert am schnellsten

Die Heidenheimer spielten schnörkellos nach vorne und versuchten ihr Glück gezielt aus der Ferne. So scheiterte Marc Schnatterer aus 20 Metern an der Latte (9.), überhaupt feuerte der FCH-Kapitän fast aus allen Lagen. Auf der Gegenseite vergab U21-Nationalstürmer Janni Serra für die zuvor dreimal siegreichen Kieler zwei gute Gelegenheiten (11./24.).

Im Spielverlauf ließ der Regen zwar nach, gerade im Zentrum des Platzes war aber nichts mehr vom Rasen übrig. Mit nachlassenden Kräften entsprangen immer mehr Aktionen dem Zufall. Exemplarisch dafür stand der Treffer durch Theuerkauf, der am schnellsten reagierte, nachdem der Ball im Schlamm fast steckengeblieben war.

Kiels Hauke Wahl: "Das wirft uns nicht um"

Sportschau 22.02.2020 01:12 Min. Verfügbar bis 22.02.2021 ARD Von ARD-Reporter Norman Nawe

Kiel nun bei 96, Heidenheim in Darmstadt

Kiel ist erst am Montag in einer Woche (02.03.2020, 20:30 Uhr) wieder im Einsatz - dann bei Hannover 96. Heidenheim tritt am kommenden Samstag (13 Uhr) bei Darmstadt 98 an.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 23. Spieltag 2019/2020

Samstag, 22.02.2020 | 13.00 Uhr

Wappen Holstein Kiel

Holstein Kiel

Gelios – Todorovic (82. Porath), Wahl, Thesker, van den Bergh – Ignjovski (82. Lauberbach), Mühling, S. Özcan – Reese, Serra (73. Iyoha), J. Lee

0
Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

Ke. Müller – Busch, Mainka, Hüsing, Föhrenbach – Griesbeck, Schnatterer (72. Multhaup), T. Mohr (90. Kerschbaumer), Theuerkauf – Otto (60. Thomalla), Kleindienst

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Theuerkauf (77.)

Strafen:

  • gelbe Karte Todorovic (1 )
  • gelbrote Karte Kleindienst (90.+3/Wiederholtes Foulspiel)
  • gelbe Karte Otto (1 )

Zuschauer:

  • 10.000

Schiedsrichter:

  • Robert Kempter (Sauldorf)

Stand der Statistik: Samstag, 22.02.2020, 14:58 Uhr

sid/dpa | Stand: 22.02.2020, 15:08

Holstein Kiel in den Medien

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: