Köln setzt in Heidenheim ein ganz dickes Ausrufezeichen

Dominick Drexler (l) und Jhon Cordoba umarmen sich

1. FC Heidenheim - 1. FC Köln 0:2

Köln setzt in Heidenheim ein ganz dickes Ausrufezeichen

Der 1. FC Köln hat in der 2. Liga mit 2:0 (2:0) beim 1. FC Heidenheim gewonnen und damit den nächsten großen Schritt in Richtung Bundesligaaufstieg gemacht.

Die Kölner legten am Sonntag (07.04.2019) den Grundstein für den Sieg bereits in der ersten Hälfte mit zwei schön herausgespielten Treffern. Zunächst traf Dominick Drexler nach Flanke von Christian Clemens (11. Minute), später flankte dann Drexler ebenso genau auf Jhon Cordoba (41.).

Nach der Pause geschah in der Heidenheimer Arena nicht mehr viel. Die Hausherren wirkten nach dem spektakulären Pokalaus bei Bayern München unter der Woche müde, der 1. FC Köln sah sich nicht genötigt, mehr zu tun, als den Vorsprung zu verteidigen.

Kölns Anfang zufrieden mit Defensivleistung

"Wir haben zu Null gespielt, gut verteidigt und vor allen Dingen das hektische Spiel gut angenommen", sagte Kölns Trainer Markus Anfang im ARD-Hörfunk. "Es war klar, dass Heidenheim versucht, genauso aggressiv zu verteidigen wie gegen die Bayern. Wir mussten dagegenhalten - und das haben wir gemacht."

Anfang zufrieden: "Kommen Ziel immer näher"

Sportschau 07.04.2019 01:33 Min. Verfügbar bis 07.04.2020 ARD

Der FC stellte mit dem sechsten Zweitliga-Sieg in Serie den Vereinsrekord ein und steht mit nun 57 Punkten souverän an der Spitze der Tabelle. Union Berlin (48) auf dem Relegationsplatz ist nach dem Remis in Dresden schon neun Punkte zurück - und Köln hat noch ein Spiel weniger. Gewinnt der FC am Dienstag das Nachholspiel beim MSV Duisburg, winkt schon zu Ostern die Aufstiegsfeier. "Es ist schön zu wissen, dass wir in den nächsten Wochen viel gewinnen können. Und wir wollen viel gewinnen", sagte Anfang. Der 1. FC Heidenheim (43) verliert dagegen die Aufstiegsränge langsam aus den Augen.

Die Heidenheimer treten am 29. Spieltag beim FC Erzgebirge Aue an. Der 1. FC Köln empfängt im Topspiel am Montag den Hamburger SV.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 28. Spieltag 2018/2019

Sonntag, 07.04.2019 | 13.30 Uhr

Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

Ke. Müller – Busch, Mainka, Beermann, Feick – Griesbeck, Dorsch – Schnatterer (60. Thiel), Andrich (73. P. Schmidt), Dovedan (60. Multhaup) – Glatzel

0
Wappen 1. FC Köln

1. FC Köln

T. Horn – Mere, Höger, Czichos – Clemens, Geis (82. L. Sobiech), F. Kainz – Drexler (88. S. Özcan), Hector – Modeste (66. Terodde), Cordoba

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Drexler (10.)
  • 0:2 Cordoba (41.)

Strafen:

  • gelbe Karte Modeste (1 )
  • gelbe Karte Andrich (4 )
  • gelbe Karte Czichos (7 )

Zuschauer:

  • 15.000

Schiedsrichter:

  • Matthias Jöllenbeck (Freiberg am Neckar)

Stand der Statistik: Sonntag, 07.04.2019, 15:25 Uhr

sid/dpa | Stand: 07.04.2019, 16:03

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld1834
2.Hamburger SV1831
3.VfB Stuttgart1831
4.1. FC Heidenheim1830
5.Erzgebirge Aue1829
 ...  
16.1. FC Nürnberg1819
17.Wehen Wiesbaden1817
18.Dynamo Dresden1813

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: