Hannover verliert auch ohne Slomka klar

Heidenheim demontiert Hannover

1. FC Heidenheim - Hannover 96 4:0

Hannover verliert auch ohne Slomka klar

Auch im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Mirko Slomka hat Hannover 96 in der 2. Liga große Probleme. Gegen den 1. FC Heidenheim gab es am Sonntag (10.11.2019) eine klare Niederlage.

Die Niedersachsen unterlagen in Heidenheim mit 0:4 (0:1). Ein Doppelpack von Tim Kleindienst (3. Minute, 49.), ein Treffer von Marc Schnatterer (53., Foulelfmeter) und der Schlusspunkt von Sebastian Griesbeck (70.) waren zu viel für 96, das sich vor dem dritten Gegentreffer noch selbst schwächte: Marcel Franke sah nach einer Notbremse nach 51 Minuten die Rote Karte. Heidenheim ist durch den Erfolg Tabellenvierter.

Früher Schock

Die Gastgeber schockten Hannover mit der frühen Führung durch Kleindienst und weiteren sehr guten Gelegenheiten direkt im Anschluss. Die auf fünf Positionen veränderten Niedersachsen überstanden die Anfangsphase mit Glück ohne weiteres Gegentor und hatten selbst mit einem Pfostenschuss durch Miiko Albornoz in der 26. Minute ihre erste gute Offensiv-Aktion.

Frank Schmidt: "Schlüssel zum Erfolg ist die Defensive"

Sportschau 10.11.2019 01:45 Min. Verfügbar bis 10.11.2020 ARD Von ARD-Reporter Jens Wolters

Bis zur Pause konnte Hannover sich immer besser befreien und die Partie zunehmend offen gestalten. Vom Doppelschlag durch Kleindiensts viertes Saisontor und Schnatterers Elfmetertor aber erholte sich die Mannschaft nicht mehr.

Hannover empfängt nach der Länderspielpause Darmstadt 98 zum Montagsspiel (25.11.2019). Heidenheim reist am Sonntag zum Jahn nach Regensburg.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 13. Spieltag 2019/2020

Sonntag, 10.11.2019 | 13.30 Uhr

Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

Ke. Müller – Busch, Mainka, Hüsing, Theuerkauf – Dorsch, Griesbeck – Schnatterer (65. Leipertz), Kerschbaumer – Otto (63. Schimmer), Kleindienst (81. Feick)

4
Wappen Hannover 96

Hannover 96

Zieler – J. Korb, Bakalorz, Elez, Albornoz (81. Muslija) – Anton – M. Franke, Weydandt – Haraguchi, Ducksch (62. M. Stendera), E. Hansson (62. J. Horn)

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Kleindienst (3.)
  • 2:0 Kleindienst (49.)
  • 3:0 Schnatterer (53./Foulelfmeter)
  • 4:0 Griesbeck (70.)

Strafen:

  • rote Karte M. Franke (51./Notbremse)

Zuschauer:

  • 11.100

Schiedsrichter:

  • Lasse Koslowski (Berlin)

Stand der Statistik: Sonntag, 10.11.2019, 15:21 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 10.11.2019, 15:25

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Arm. Bielefeld1633
2.Hamburger SV1629
3.VfB Stuttgart1629
4.1. FC Heidenheim1626
5.Erzgebirge Aue1726
 ...  
16.1. FC Nürnberg1615
17.Wehen Wiesbaden1614
18.Dynamo Dresden1613

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: