1. FC Heidenheim - Dynamo Dresden 2:1 Siegtreffer in der Nachspielzeit - Heidenheim gewinnt gegen Dresden

Stand: 12.09.2021 15:29 Uhr

Für den 1. FC Heidenheim sah es in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Aufsteiger Dynamo Dresden lange Zeit nach der nächsten Enttäuschung aus, doch in der Nachspielzeit sicherten sich die Heidenheimer doch noch den Sieg.

Robert Leipertz (90.+1 Minute) traf am Sonntag (12.09.2021) in der Nachspielzeit zum umjubelten 2:1-Siegtreffer für den FCH. Die Heidenheimer beendeten damit eine Durststrecke von drei Partien ohne Sieg.

Dresdens Löwe: "Wir müssen die Intensität auf den Platz bringen"

Sportschau, 12.09.2021 13:16 Uhr

Zweite Pleite in Folge für Dresden

Aufsteiger Dresden kassierte dagegen die zweite Pleite in Folge und droht nach starkem Saisonstart etwas abzurutschen.

Tobias Mohr (5.) hatte die frühe Führung für die Heidenheimer besorgt. Dresdens Kapitän Sebastian Mai leistete sich vor dem eigenen Strafraum einen kapitalen Fehlpass, Mohr bedankte sich und traf mit einem platzierten Schlenzer genau ins rechte Eck.

In der Folge drückte Dynamo mit schnellem Kombinationsspiel auf den Ausgleich, doch große Chancen konnten sich die Gäste zunächst nicht herausspielen. Bis kurz nach dem Seitenwechsel, als Heidenheims Verteidiger Marvin Rittmüller wegrutschte und Chris Löwe den Ball perfekt ins rechte Eck versenkte (51.).

Bis in die Nachspielzeit sah alles nach einem Unentschieden aus, ehe Leipertz nach einem Abpraller goldrichtig stand und aus kurzer Distanz den Siegtreffer markierte.

Heidenheims Mainka: "Wir sind zu Hause eine Macht"

Sportschau, 12.09.2021 13:16 Uhr

Dresden erneut auswärts

Für Heidenheim geht es am 7. Spieltag am kommenden Samstag mit der Partie in Sandhausen weiter, Dresden tritt am Sonntag erneut auswärts an und reist nach Darmstadt.

Heidenheim gewinnt zu Hause gegen Dresden: Die Audio-Highlights

Frank Mühlenbrock, Sportschau, 12.09.2021 15:28 Uhr