Heidenheim rückt nach Sieg in Hannover an die Spitzengruppe heran

Heidenheims Marnon Busch (2.v.l.) jubelt nach seinem Tor zum 0:1 mit seiner Mannschaft

Hannover 96 - 1. FC Heidenheim 1:3

Heidenheim rückt nach Sieg in Hannover an die Spitzengruppe heran

Der 1. FC Heidenheim hat mit einem Sieg gegen Hannover 96 nochmal Kontakt zur Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga aufgenommen. Bei 96 spitzt sich die Krise zu.

Durch das 3:1 in Hannover am Sonntag (11.04.2021) rückt Heidenheim in der Tabelle auf fünf Punkte an den Relegationsplatz heran, hat aber ein Spiel mehr als der aktuelle Tabellendritte aus Fürth absolviert. Hannover ist seit sieben Spielen ohne Sieg und versinkt in der Krise. Die Mannschaft bleibt im Tabellenmittelfeld - ohne Ambitionen nach oben und noch ohne größere Gefahr nach unten. Trainer Kenan Kocak dürfte aber weiter in der Diskussion stehen.

Leipertz und Schimmer halten Heidenheims Hoffnung am Leben

Beiden Mannschaften gelang in der Offensive zunächst kaum etwas. Das änderte sich in der 27. Minute, als 96-Kapitän Marvin Ducksch freistehend das fast leere Tor nicht traf. Marnon Busch (43. Minute) erzielte für Heidenheim kurz vor der Pause mit einem Distanzschuss die Führung.

Effektive Heidenheimer bezwingen Hannover 96

Sportschau 11.04.2021 00:39 Min. Verfügbar bis 11.04.2022 ARD Von Moritz Kühn


Florent Muslija (51.) glückte zu Beginn der zweiten Hälfte mit einem ähnlich sehenswerten Treffer Hannovers Ausgleich. Ein vermeintlicher Treffer von Hannovers Genki Haraguchi wurde nach Videobeweis wegen einer Abseitsposition im Vorfeld zurückgenommen (61.) - was zu großem Ärger bei den Gastgebern führte. Wenig später trafen Robert Leipertz (75.) und Stefan Schimmer (79.), sie hielten damit die Aufstiegshoffnung der Heidenheimer am Leben.

96 nun in Bochum, FCH in Regensburg

Beide Mannschaften sind laut Spielplan am Sonntag (18.04.2021, 13:30 Uhr) wieder im Einsatz. Hannover tritt dann beim VfL Bochum an, Heidenheim muss zum SSV Jahn Regensburg. Das für Mittwoch angesetzte Spiel Hannovers in Kiel wird wegen einer Quarantäne von Holstein Kiel wohl nicht ausgetragen werden können.

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 28. Spieltag 2020/2021

Sonntag, 11.04.2021 | 13.30 Uhr

Wappen Hannover 96

Hannover 96

M. Esser – Muroya, M. Franke, Falette, Ochs – Elez (69. Frantz), Bijol (77. Twumasi) – Muslija (77. Weydandt), Haraguchi, Sulejmani (69. Maina) – Ducksch (85. Gudra)

1
Wappen 1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

Ke. Müller – Busch, Mainka, Hüsing, Föhrenbach – Schöppner (88. Kerschbaumer) – Sessa (59. Geipl), T. Mohr (58. Pick) – Thomalla (77. Schimmer) – Leipertz (77. Schnatterer), Kleindienst

3

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 0:1 Busch (43.)
  • 1:1 Muslija (51.)
  • 1:2 Leipertz (75.)
  • 1:3 Schimmer (79.)

Schiedsrichter:

  • Lasse Koslowski (Berlin)

Vorkommnisse:

  • Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Tor von Haraguchi (Hannover 96) nach Videobeweis (Abseits) zurückgenommen (61.).

Stand der Statistik: Sonntag, 11.04.2021, 15:25 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 10.04.2021, 15:25

Weitere Themen

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.VfL Bochum3364
2.Holstein Kiel3362
3.Greuther Fürth3361
4.Fort. Düsseldorf3356
5.Hamburger SV3355
 ...  
16.VfL Osnabrück3333
17.E. Braunschweig3331
18.Würz. Kickers3324

Der 1. FC Heidenheim in den Medien

Darstellung: