Heimsieg gegen Fürth - HSV wieder Tabellenführer

Jeremy Dudziak (vorne) jubelt mit Tim Leibold

Hamburger SV - Greuther Fürth 2:0

Heimsieg gegen Fürth - HSV wieder Tabellenführer

Der Hamburger SV ist wieder Tabellenführer in der 2. Fußball-Bundesliga. Der HSV profitierte vom Ausrutscher des Konkurrenten VfB Stuttgart und sprang dank eines eigenen Erfolgs gegen Greuther Fürth wieder an die Spitze.

Der HSV gewann am Samstag (05.10.2019) 2:0 (0:0) gegen Fürth, die Tore erzielten Jeremy Duzdiak (49. Minute) und Sonny Kittel (85.). Während die Hamburger durch diesen Sieg die Tabellenführung vom VfB Stuttgart übernehmen, bleibt Fürth nach der dritten Niederlage in Serie im Mittelfeld der Liga.

Vierter Heimsieg unter Hecking

Die Hausherren sind in dieser Saison vor heimischer Kulisse weiterhin unbesiegt. Es war bereits der vierte Heimsieg der Mannschaft von Trainer Dieter Hecking.

"Ich habe heute eine bärenstarke Mannschaft gesehen, die von der ersten Minute an super konzentriert war und das Tempo hochgehalten hat, die Torchancen kreiert hat. Das hat die Mannschaft über 90 Minuten super runtergespielt", freute sich Hecking.

Hecking schwärmt: "Über 90 Minuten super heruntergespielt"

Sportschau 05.10.2019 00:51 Min. Verfügbar bis 05.10.2020 ARD

HSV verzweifelt an Burchert

Fürth hatte lange Zeit nur die Verteidigung des eigenen Tores im Sinn, traute sich kaum in die Offensive und gab den ersten Torschuss in der 35. Minute ab. Zwei Minuten später jubelten dann die Fürther, doch Adrian Mohr stand bei seinem Treffer im Abseits. Schiedsrichter Florian Heft gab den Treffer nicht.

In dieser Szene hatte der HSV Glück, ansonsten trat er dominant auf und spielte engagiert über die Flügel. Allerdings scheiterten die Hamburg immer wieder am glänzend aufgelegten Fürther Torhüter Sascha Burchert.

Kittel sorgt nach Einwechslung für Entscheidung

Nach dem Führungstor durch einen Flugkopfball von Dudziak kurz nach Wiederanpfiff (49.) hatten die Gastgeber mehr Raum im Angriff, machten aus der Überlegenheit aber zu wenig. Die wenigen Fürther Konter blieben jedoch gefährlich.

Erst der eingewechselte Kittel sorgte mit seinem Tor nach starkem Pass von Adrian Fein für die Entscheidung (85.).

Die Hamburger treten nach der Länderspielpause im Montagabendspiel (21.10.2019) bei Arminia Bielefeld an, Fürth empfängt schon am Freitag zuvor Dynamo Dresden.

Ausschnitte in: Sportschau, Das Erste, Samstag, 05.10.19, ab 18 Uhr

Statistik

Fußball · 2. Bundesliga · 9. Spieltag 2019/2020

Samstag, 05.10.2019 | 13.00 Uhr

Wappen Hamburger SV

Hamburger SV

Heuer Fernandes – Vagnoman, Letschert, van Drongelen, Leibold – Fein – Dudziak (86. Kinsombi), Hunt (72. Kittel) – Harnik, Hinterseer, Jatta (80. Samperio Bustara)

2
Wappen SpVgg Greuther Fürth

SpVgg Greuther Fürth

Burchert – Sauer, M. Caligiuri, Mavraj, Raum – Sarpei – Green (79. Stefaniak), Ernst (75. Leweling) – Hrgota (61. Keita-Ruel), H. Nielsen, T. Mohr

0

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Dudziak (49.)
  • 2:0 Kittel (85.)

Strafen:

  • gelbe Karte Green (3 )
  • gelbe Karte Sarpei (3 )
  • gelbe Karte Hrgota (1 )
  • gelbe Karte van Drongelen (2 )

Zuschauer:

  • 44.180

Schiedsrichter:

  • Florian Heft (Wietmarschen)

Stand der Statistik: Samstag, 05.10.2019, 14:54 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 05.10.2019, 14:50

2. Bundesliga | Tabelle

RangTeamSP
1.Hamburger SV920
2.VfB Stuttgart920
3.Arm. Bielefeld918
4.Erzgebirge Aue915
5.FC St. Pauli913
 ...  
16.Holstein Kiel98
17.SV Darmstadt 9898
18.Wehen Wiesbaden97
Darstellung: